Stadt Köln informiert die Anwohnerinnen und Anwohner

Die Stadt Köln baut an der Dürener Straße in Köln-Lindenthal eine Unterkunft für bis zu 50 Geflüchtete. Das Gebäude, das in Systembauweise errichtet wird, verfügt über Wohnungen mit jeweils eigenen Küchen, Duschbädern und Toiletten. Die Bewohner versorgen sich vor Ort selbst.

Der Bau entspricht hinsichtlich Größe und Ausstattung den seit 2004 geltenden Leitlinien der Stadt Köln zur Flüchtlingsunterbringung.

Um die Anwohnerinnen und Anwohner vor Ort über die laufenden Planungen in Lindenthal sowie über die aktuelle Flüchtlingssituation in Köln zu informieren, lädt die Stadt zu einer Informationsveranstaltung für Montag, 10. Juli 2017, 19 Uhr, in das Apostelgymnasium, Biggestraße 2, in Köln-Lindenthal ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Aktuell leben 11.760 Geflüchtete in städtischen Unterkünften. Für die Stadt besteht eine gesetzliche Verpflichtung, die geflüchteten Menschen unterzubringen, um sie vor Obdachlosigkeit zu bewahren.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit