Kölner*innen reichen zahlreiche zukunftsweisende Ideen ein

Die erste Runde des digitalen Projektes "un:box cologne – Deine Stadt, Deine Ideen" geht auf die Zielgerade. Mit Hilfe von "Design Thinking"- und "User Research-Methoden" setzen die Projektteams jetzt ihre Prototypentwicklung in Gang und werden dabei durch das Team von "un:box cologne" unterstützt. "un:box cologne" ist ein digitales Großbeteiligungsformat für Bürger*innen. Gefragt sind kreative Ideen, wie Kölns digitales "Morgen" aussehen soll. Der Name "un:box" ist nicht zufällig gewählt. Es geht darum, Ideen buchstäblich auszupacken. Der Startschuss fiel im vergangenen Frühjahr. Die Stadt Köln begleitet seitdem die Ideengeber*innen, damit aus der reinen Idee später auch ein konkretes digitales Produkt oder eine Anwendung werden kann, die für alle in der Stadt Vorteile bringt. Dafür steht je Projekt eine einmalige Fördersumme von bis zu 50.000 Euro zur Verfügung.

Aus mehr als 120 zukunftsweisenden Ideen, die das "un:box"-Team im ersten Jahr eingesammelt hat, gehen 15 Projekte auf die neunmonatige Zielgerade. Dabei bleiben sie aber nicht allein, sondern werden von Unterstützer*innen und dem Team begleitet und beraten, um ihre Konzepte in greifbare Prototypen zu entwickeln. Es gab nahezu keine Grenzen für die digitalen Ideen. Einige Anregungen: Wie kann man beispielsweise sein Radabenteuer digital teilen, wie kann man Robotik kennenlernen oder dabei helfen, barrierefreie Routen innerhalb Kölns zu testen? Diese und viele weitere Möglichkeiten bieten die digitalen Projekte, die im Beteiligungsformat "un:box cologne" aktuell im ersten Jahr entwickelt werden.

Einige ausgewählte Projekte werden der Öffentlichkeit erstmalig während des "polis MOBILITY camps" am 24. und 25. Mai 2024 auf dem Rudolfplatz vorgestellt.

Die "polisMOBILITY expo & conference" vom 22. bis 23. Mai 2024 ist die führende sektorübergreifende Dialogplattform für die Verkehrswende im urbanen Raum. Direkt im Anschluss an die Veranstaltung findet das "polisMOBILITY camp" am 24. und 25. Mai 2024 in Köln statt. Der Rudolfplatz wird dabei zum Erlebnis-und Dialograum. Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen, dort einen ersten Blick auf die Ideen und Projekte von "un:box cologne" zu werfen und die Macher*innen vor Ort zu besuchen und sich über das Förderprogramm zu informieren.

In der zweiten Jahreshälfte geht es dann weiter und es wird einen neuen Aufruf zur Einreichung von Ideen geben, mit denen die Stadt Köln gemeinsam mit Bürger*innen ihre digitale Zukunft gestalten möchte.

un:box cologne – Deine Stadt, deine Ideen

polisMOBILITY camp 2024 - Verstehen.Erleben.Gestalten

polisMOBILITY

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit