Nächtliche Vollsperrungen auf der Mülheimer Brücke  

Im Zuge der umfassenden Gesamtinstandsetzung der Mülheimer Brücke stehen Arbeiten für den Beginn der Bauphase 2 an, die die nächtliche Vollsperrung des Individualverkehrs erforderlich machen. Die Sperrungen finden in den Nächten von Mittwoch, 31. Januar 2024, bis Freitag, 2. Februar 2024, jeweils zwischen 22 und 5 Uhr statt. Im Zuge dieser Arbeiten wird die Verkehrsführung angepasst. Dazu gehört unter anderem die Aufstellung von Umleitungsbeschilderungen und die Schließung von Lücken in der Betongleitwand auf der Mülheimer Brücke. Während der oben genannten nächtlichen Sperrungen wird die Brücke in beide Fahrtrichtungen vollgesperrt sein. Eine Umleitungsbeschilderung über die Zoobrücke wird eingerichtet. Tagsüber bleibt die Fahrt über die Mülheimer Brücke uneingeschränkt möglich.    

Köln-Bayenthal: 3. Baustufe Nord-Süd Stadtbahn – Teilsperrung am Knotenpunkt Bonner Straße/Marktstraße/ Schönhauser Straße  

Ab Montag, 29. Januar 2024, bis Ende Mai 2024, wird die Bonner Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts zwischen Sechtemer Straße und Marktstraße gesperrt. Der motorisierte Individualverkehr in Richtung stadtauswärts wird ab dem Kreisverkehr Koblenzer Straße über die Koblenzer Straße und Schönhauser Straße bis zur Einmündung Bonner Straße umgeleitet.

Der motorisierte Individualverkehr in Richtung stadteinwärts wird weiterhin über die Bonner Straße geführt. Die Anliegenden der Bonner Straße 172-180 können ihre Grundstücke stets über die Fahrspur in Fahrtrichtung stadtauswärts (An- und Abfahrt) erreichen.

Für die Anliegenden der Bonner Straße 172 bis 180 und Sechtemer Straße wird eine Tunnelüberfahrt mit Anbindung an die stadteinwärts führende Fahrspur der Bonner Straße im Januar 2024 hergestellt.

Ab der Hausnummer 180 bis in den Kreuzungsbereich Bonner Straße/ Marktstraße ist die Fahrbahn dann voll gesperrt. Die Umleitungen werden über die Marktstraße und Koblenzer Straße ausgeschildert. Im Zuge der Vollsperrung werden unter anderem querende unterirdische Leitungen verlegt, bereits außer Betrieb genommene Leitungen zurückgebaut und der Straßenneubau auf der Westseite des Knotens weitergeführt.

Nach Ostern werden die ersten Gleistragplatten der KVB für die zukünftige Stadtbahn im Kreuzungsbereich eingebaut. Die derzeitige Bushaltestelle "Marktstraße" stadteinwärts bleibt unverändert bestehen, die Bushaltestelle "Marktstraße" stadtauswärts wird auf Höhe der Koblenzer Straße 6 (bestehende Haltestelle Bonntor-Buslinie 106) eingerichtet.    

Köln-Ossendorf: Punktuelle Einengung der Hugo-Eckener-Straße  

Die Hugo-Eckener Straße wird zwischen Von-Hünefeld-Straße und Mathias-Brüggen-Straße in Höhe von Haus Nr. 45 in Fahrtrichtung Mathias-Brüggen-Straße im Zuge einer Hochbaumaßnahme auf einer Länge von circa 30 Metern eingeengt. Zur Herstellung einer Zufahrt wird die Baustelle zwischen dem 7. und 16. Februar 2024 jeweils in der verkehrsärmeren Zeit zwischen 9 und 15 Uhr eingerichtet. In dieser Zeit wird die Geschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen auf 30 km/h reduziert. Der Fuß- und Radverkehr ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit