Stadt Köln bittet um besondere Vorsicht im Bereich von Grünflächen nahe des Rheins

Die Baumbestände entlang des Rheins, insbesondere in den Stadtbezirken Rodenkirchen und Porz, weisen durch das Wetter der vergangenen Wochen größere Schäden auf. Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage, des anhaltenden Regens und der dadurch sehr nassen Böden können die Schäden derzeit nur langsam behoben werden, sodass die Stadt Köln vor dem Betreten dieser Bereiche warnt. Es besteht die Gefahr herabfallender Äste oder umfallender umstürzender Bäume. Es handelt sich dabei konkret um die Flächen vom Rhein bis zu den Deichanlagen. Die Beseitigung der Schäden wird voraussichtlich mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit