Veranstaltung der Stadtbibliothek in der Karl Rahner Akademie

Am Dienstag, 9. Juli 2024, ab 19 Uhr, findet ein Gespräch über das Buch "Niemand kann sagen, er hätte es nicht gewusst: Die ungeheuerlichen Pläne der AfD" zwischen Marcus Bensmann und Christian Werthschulte in der Karl Rahner Akademie, Jabachstraße 8, statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. In diesem Buch vereint Marcus Bensmann die Erkenntnisse vieljähriger Recherchen des Correctiv-Netzwerks über die AfD. Anhand ihrer eigenen Aussagen rekonstruiert er die Pläne der Partei: "vom Potsdamer Geheimtreffen bis zur geplanten Abschaffung von Grundwerten". Als Rechtsextremismus-Experte des Recherchenetzwerks Correctiv war Marcus Bensmann über Jahre hinweg auf Parteitagen, Kreisversammlungen und anderen Treffen der rechten Szene dabei, analysierte die Verlautbarungen und Programme rechter Netzwerke und die Bücher ihrer Protagonisten, verfolgte die Entwicklung der AfD" von der professoralen Anti-Euro-Partei bis zur rechtsradikalen Übernahme durch den völkischen Flügel und die immense Radikalisierung an der Parteispitze". Marcus Bensmann berichtete 20 Jahre lang für deutsche Medien in Zentralasien, dem Kaukasus, Afghanistan, Iran und dem Irak. Er recherchiert seit 2014 für Correctiv, unter anderem als Experte der Neuen Rechten. Der Journalist Christian Werthschulte, arbeitet für die Stadtrevue, taz, DLF und WDR zu Pop und Politik.

Ausbau der Parkanlage Glashüttenstraße in Köln-Porz

Die Stadt Köln hat mit vorbereitenden Maßnahmen zum Baustart der Parkanlage Glashüttenstraße in Köln-Porz begonnen, der für das zweite Halbjahr 2024 vorgesehen ist. Ab Mitte Juli 2024 stehen hier weitere Schritte an. Außerdem entfallen ab September 2024 für den später vorgesehenen Baustart die vorhandenen Parkplätze auf der Fläche der zukünftigen Parkanlage. Stattdessen werden dort eine Hundefreilauffläche, offene Wiesenflächen, eine Calisthenics- sowie eine Tischtennis-Anlage und ein Pumptrack entstehen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit