Symbiose des Parasitismus – Führung im Botanischen Garten

Die Beziehungen zwischen Pflanzen und ihrer Umwelt können sehr vielfältig sein und reichen von schädlichen Parasiten bis hin zu nützlichen Helfern. Bei seiner Führung durch die wundersame Beziehungswelt im Pflanzenreich am Sonntag, 14. Juli 2024, um 11 Uhr wird Marius Linnartz vom Führungsservice Botanischer Garten faszinierende Beispiele vorstellen, wie zum Beispiel Pflanzensaft saugende Parasitenpflanzen wie Mistel, Teufelszwirn oder Sommerwurz. Knöllchenbakterien kann man auch ohne Mikroskop aufspüren, und bei manchen Blüten ist der Schein nicht gleich dem Sein: Täuschblumen nutzen schamlos ihre Ähnlichkeit mit anderen Lebewesen zu ihrem Vorteil.

Die Teilnahme an der Führung kostet sieben Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder, Schüler*innen und Studierende, für Mitglieder des Freundeskreises, KölnPass, Behindertenausweis, Ehrenamtskarte NRW. Eine Anmeldung ist bis 7. Juli 2024 unter anmeldung-botanischergarten@stadt-koeln.de erforderlich. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Anmeldung

Treffpunkt für die Führung ist am Haupteingang, Alter Stammheimer Weg (gegenüber dem Zoo). Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora.

Dahlien-Pracht in 100 Sorten – Ausstellung im Botanischen Garten

Mehr als 100 verschiedene Sorten der Dahlie können Besucher*innen ab Ende Juli wieder etwa bis Ende September in voller Blüte im Botanischen Garten bewundern. In zehn Beeten präsentieren sich mehr als 500 reich blühende Exemplare aus allen 13 Gruppen dieser Asterngewächse. Auch die Dahlie "Flora Köln" ist hier zu sehen. Der Besuch der Ausstellung, deren Beete sich hinter der Palmenallee im Gartenteil "Botanischer Garten" befinden, ist wie der Besuch von Flora und Botanischem Garten kostenlos.

Auch die kostenlos zu besichtigende Ausstellung der Fuchsien mit etwa 100 besonderen Sorten im "Roten Garten" an der Grünen Schule ist im Sommer sehr lohnenswert.

Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora.

Essbare Blüten in der Flora – Botanische Themenführung

Die Blüten vieler Wildkräuter aber auch von Zierpflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern können auch Süßspeisen und herzhafte Gerichte verfeinern. Sie haben einen köstlichen Geschmack und heilende Eigenschaften. Seit dem Altertum werden Blüten heilend und kulinarisch verwendet. Anja Schneider vom Botanischen Garten bietet am Sonntag, den 28. Juli 2024, um 11 Uhr einen Rundgang durch den Botanischen Garten an und erzählt vieles über die Welt der wilden essbaren Kräuter und Blüten.

Die Teilnahme an der Führung kostet sieben Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder, Schüler*innen und Studierende, für Mitglieder des Freundeskreises, KölnPass, Behindertenausweis, Ehrenamtskarte NRW. Eine Anmeldung ist bis 7. Juli 2024 unter anmeldung-botanischergarten@stadt-koeln.de erforderlich. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Anmeldung

Treffpunkt der Führung ist am Haupteingang, Alter Stammheimer Weg (gegenüber dem Zoo). Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora. Eine Anmeldung ist bis 21. Juli 2024 unter anmeldung-botanischergarten@stadt-koeln.de erforderlich, unter Angabe der persönlichen Daten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung

Attraktive Veranstaltungen auch im Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen

Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen bietet ebenfalls viele Naturerlebnisse im Bereich Umweltbildung an. Eine Übersicht finden Interessierte hier

Weitere Informationen, auch zu Veranstaltungen in den kommenden Monaten

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit