Ab Ende August wird wieder um die Wette geradelt

Nach dem Radeln ist vor dem Radeln: Die Stadt Köln beteiligt sich 2024 bereits zum neunten Mal in Folge am bundesweiten Wettbewerb "Stadtradeln". In diesem Jahr findet die Aktion vom 28. August bis 17. September 2024 statt. Alle, die in Köln wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, sind wieder zur Teilnahme an dem radaktiven Wettbewerb eingeladen und dabei 21 Tage lang beruflich oder privat in die Pedale zu treten. Dabei geht es darum, in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum möglichst viele Alltagswege und Freizeitfahrten klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Der Gewinn: Klimaschutz und Lebensqualität für Köln, Spaß und Teamgefühl im Wettbewerb und Förderung der eigenen Gesundheit. Dabei ist es egal, wo geradelt wird, jede Strecke zählt – für Köln und eine lebenswerte Umwelt.

Anmeldungen zur Teilnahme am "Stadtradeln" und am Sonderwettbewerb Schulradeln sind ab Mitte März 2024 möglich, wenn die Stadt Köln als teilnehmende Kommune ihre Registrierung abgeschlossen hat. Erst dann ist die Internetseite für das Kölner "Stadtradeln" aktiv und eine persönliche Anmeldung möglich.

"Stadtradeln" ist eine Kampagne des Klima-Bündnis e.V.. Es ist das größte kommunale Netzwerk zum Schutz des Weltklimas. Im bundesweiten Wettbewerb "Stadtradeln", der jährlich stattfindet, geht es darum, innerhalb von drei Aktionswochen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Angesprochen sind von Berufspendler*innen, über Freizeitradelnde, Radsportler*innen und Fahrradfans alle, die einfach mal aufs Rad steigen wollen. Jeder Kilometer zählt – besonders, wenn er einen Autokilometer ersetzt.

Im Vorjahr endete das Kölner "Stadtradeln" mit einem Rekordergebnis: 8.506 Teilnehmer*innen sind in 418 Teams angetreten und haben insgesamt knapp 1,7 Millionen Kilometer zurückgelegt.

Stadtradeln

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit