Großes Angebot für Schüler*innen und Familien auf einen Blick

Gemeinsam dem Fachkräftemangel begegnen, die berufliche Orientierung fördern und die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Köln unterstützen – mit diesem Ziel haben sich zum zweiten Mal alle Akteur*innen in Köln zusammengeschlossen und initiieren vom 1. bis 28. März 2024 die Kölner Berufswochen. Unter dem Motto "Nimm deine Zukunft in die Hand", werden Jugendliche aufgerufen, sich zu informieren und beraten zu lassen. Ziel ist es, dass Jugendliche eine konkrete und realistische Zukunftsperspektive für sich finden, die sie nach der Schule verfolgen können.

Die rund 50 verschiedenen Angebote informieren über duale und schulische Ausbildung, Möglichkeiten zu studieren, aber auch alternative Wege nach der Schule wie etwa eine Zeit im Ausland oder ein Engagement im Rahmen des Freiwilligendiensts. Auch große Kölner Arbeitgeber*innen wie der WDR, Ford, das Dorint Hotel und die Stadt Köln beteiligen sich. Es gibt Angebote in Präsenz sowie digital; Infoabende, handfeste Praxiskurse in verschiedenen Berufsfeldern, in Werkstätten oder in direktem Kontakt zu Unternehmen. Angebote für Eltern sind ebenfalls dabei.

Die digitale Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 29. Februar 2024, um 17.30 Uhr gibt einen ersten Überblick über die vielfältigen Angebote der Berufswochen. Unter dem Link www.waswillstdudennmalwerden.koeln kann die Veranstaltung verfolgt werden, es gibt zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Stadt Köln lädt Schüler*innen, Eltern und Interessierte im Rahmen der Kölner Berufswochen am Dienstag, 19. März 2024, von 10 Uhr bis 17 Uhr, zu einem "Date mit deiner Zukunft" ein. Im Bewerbercenter der Stadt Köln können diese sich über verschiedene Ausbildungsberufe bei der Stadt informieren und Karrierechancen erkunden. Das Angebot umfasst eine vollständige Beratung zur Bewerbung, Bewerbungssichtung, Gespräche mit Recruitern und Ausbildungsverantwortlichen sowie interaktive Spiele. Der direkte Kontakt mit den aktuellen Auszubildenden der Stadt Köln ermöglicht interessante Einblicke in den Ablauf der Ausbildung, die mit Praktika, Studienprojekten und Kooperationen im Ausland einen attraktiven Einstieg in den Job bietet. Für den Ausbildungsstart am 1. September 2024 sind aktuell noch mehr als 150 Ausbildungsplätze frei.

Die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf der Stadt Köln hat die Aktionswochen ins Leben gerufen und bündelt alle Angebote. Die Koordinierungsstelle arbeitet im Rahmen der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss".

Die Veranstaltungsübersicht

Weitere Informationen

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit