Rat entscheidet über Ausschreibung für Investor mit Grundstück

Zur Abdeckung des Schul- und Vereinssportes soll im Stadtbezirk Nippes eine Sporthalle mit mindestens drei Sportübungseinheiten entstehen. Umgesetzt werden soll dies mit Hilfe eines Investors, der sein Grundstück zur Verfügung stellt und die Halle plant und errichtet. Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am Dienstag, 6. Februar 2024, entschieden, dass die Stadt Köln für die Suche nach einem Investor ein europaweites Ausschreibungsverfahren durchführt. Nach Fertigstellung der Sporthalle soll die Stadt Köln die Halle einschließlich Grundstück von der*dem Investor*in kaufen oder langfristig anmieten.

Die zügige Schaffung von Sportübungseinheiten im nahen Umkreis des Bürgerparks ist dringend erforderlich. Die neue Gesamtschule in Nippes, für die in der Schmiedegasse ein neues Schulgebäude entsteht, startet ihren Betrieb zum Schuljahr 2024/2025 zunächst im Bürgerpark Nord. Eine Sporthalle steht dort nicht zur Verfügung. In der Sporthalle des Dreikönigsgymnasiums, das während seiner Sanierung und Erweiterung bis Mitte 2024 im Bürgerpark Nord untergebracht ist, gibt es keine Kapazitäten für eine zusätzliche Nutzung durch die neue Gesamtschule. Darüber hinaus ist es notwendig, die Zahl an Sportübungseinheiten im Stadtbezirk insgesamt für den Schul- aber auch den Vereinssport zu erhöhen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit