Neuer Verkehrsübungsplatz im Vorgebirgspark

© Stadt Köln
Verkehrsübungsplatz Köln-Raderthal

Nachdem im Juli ein neuer Verkehrsübungsplatz auf dem Ottmar-Pohl-Platz in Kalk markiert wurde, hat die Verwaltung im Vorgebirgspark (zwischen Raderthalgürtel und Markusstraße) in Raderthal einen weiteren Verkehrsübungsplatz markiert. Auf einer Fläche von 25 mal 45 Metern werden verschiedene Verkehrssituationen (beispielsweise Kreisverkehr, Vorfahrtsstraße, Einbahnstraße) dargestellt. Kinder, Jugendliche sowie Schüler*innen der angrenzenden Schulen und Kindertagesstätten haben hierdurch die Möglichkeit, sich auf spielerische Art mit dem Radverkehr und den Verkehrsregeln auseinanderzusetzen.

Um bauliche Hindernisse zu vermeiden, wurden die Verkehrszeichen in Form von Piktogrammen auf dem Boden markiert. Hierdurch steht die asphaltierte Fläche auch weiterhin für alternative Nutzungen zur Verfügung. Die Gesamtkosten liegen bei rund 18.000 Euro.

Grundlage ist ein Beschluss der Bezirksvertretung Rodenkirchen vom 2. Mai 2022

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit