Mitgliedschaft im kommunalen Netzwerk der AGFS NRW wird verlängert

Die Stadt Köln als langjähriges Mitglied bei der "Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen" (AGFS NRW) hat im letzten Jahr erfolgreich einen erneuten Antrag auf Mitgliedschaft gestellt. Die Verlängerung der Mitgliedschaft bescheinigt nicht nur die aktive Arbeit an einer zukunftsfähigen Stadt, sondern stellt ein Fundament für die Gestaltung der Mobilitätswende dar.

Die AGFS NRW ist ein kommunales Netzwerk, über das sich Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen regelmäßig untereinander und mit dem Landesministerium für Verkehr im fachlichen Austausch befinden. Für die Öffentlichkeitsarbeit der Arbeitsgemeinschaft stellt das Land Fördermittel zur Verfügung. Dies gilt für gemeinsame Kampagnen und für abgestimmte Kampagnen einzelner Kommunen.

Für die Mitgliedschaft bei der AGFS NRW müssen die Städte und Gemeinden unter Beweis stellen, dass sie aktiv und kontinuierlich daran arbeiten, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte zu gestalten. Auch aktive Mitglieder müssen alle sieben Jahre einen erneuten Antrag auf Mitgliedschaft stellen und werden intensiv auf die Voraussetzungen für ihre Mitgliedschaft überprüft.

Weitere Informationen

Mitgliedschaftsurkunde AGFS
PDF, 299 kb
Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit