Gesundheitsamt und Kölner Mediziner*innen unterstützen bei Versorgung

© Stadt Köln
Bus des "Mobilen Medizinischen Dienstes" der Stadt Köln

Der Bus des "Mobilen Medizinischen Dienstes" der Stadt Köln ist am heutigen Freitag, 23. Juli, im von Hochwasser- und Unwetterschäden besonders betroffenen Ahrtal im Kreis Ahrweiler eingetroffen. Er wird an diesem Wochenende in der Ortschaft Dernau zum Einsatz kommen. Aufgrund der schwierigen Situation im Kreis Ahrweiler und der großen Schäden, ist die medizinische Versorgung vor Ort eingeschränkt und viele Arztpraxen müssen geschlossen bleiben.

Der Bus, als kleine mobile Arztpraxis, bietet eine Liege zur Untersuchung/Versorgung von Patient*innen, Medikamente, Salben und Verbände – und alles Notwendige zur schnellen Versorgung. Amtsleiter Dr. Johannes Nießen verabschiedete am Freitag ein fünfköpfiges Team in Richtung Krisenregion. In dem Bus werden normalerweise obdachlose Menschen in medizinischen Notlagen versorgt. Im Zeitraum der Ausleihe sind keine Versorgungstermine mit Obdachlosen in Köln betroffen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit