Niklas Kienitz soll neues Dezernat für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Digitalisie-rung und Regionale Zusammenarbeit übernehmen

Niklas Kienitz

Oberbürgermeisterin Henriette Reker schlägt dem Rat in seiner Sitzung am Donnerstag, 24. Juni 2021, Niklas Kienitz (45) als Beigeordneten für das neue Dezernat Stadtentwicklung, Wirtschaft, Digitalisierung und Regionale Zusammenarbeit vor.  

Oberbürgermeisterin Reker:

Niklas Kienitz traue ich zu, dieses neue Dezernat mit Leben zu füllen. Er bringt viel Erfahrung in den verschiedenen Themen dieses Dezernates und auch der Kölner Kommunalpolitik mit. Daher freue ich mich, ihn dem Rat vorzuschlagen.   

Der gebürtige Kölner schloss 2003 sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit der ersten juristischen Staatsprüfung erfolgreich ab. Anschließend sammelte er mehrjährige Berufserfahrung in einer Führungsposition in der Immobilienwirtschaft und als Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Köln. Berufsbegleitend machte er 2011 seinen Abschluss zum Immobilienökonom an der International Real Estate School, Essen.  

Kienitz ist seit 2009 Mitglied im Rat der Stadt Köln und war bis 2020 Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses. Seit 2014 verantwortet er als Geschäftsführer die Umsetzung und Koordinierung der politischen Arbeit der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Köln.  

Daneben nimmt er verschiedene Aufsichtsratsmandate wahr, ist unter anderem seit 2014 Mitglied im Aufsichtsrat der Moderne Stadt GmbH und Mitglied im Aufsichtsrat der GAG Immobilien AG.    

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit