Bauarbeiten vom 14. Juni bis 1. Oktober 2021 geplant in drei Bauabschnitten

Die Stadt Köln lässt ab Montag, 14. Juni 2021, den Knotenpunkt Alteburger Straße/Bayenthalgürtel/"An der Alteburger Mühle" umgestalten. Damit soll der Schulweg für die Schüler*innen der umliegenden Schulen sicherer gestaltet werden.  

Neben der Verbreiterung der Gehwege wird der Verlauf der Vorfahrtsstraße geändert. Die heutige geradlinige Vorfahrtstraße soll in eine abknickende Vorfahrtstraße von der Straße "An der Alteburger Mühle" links in den Bayenthalgürtel umgestaltet werden. Diese Änderung führt zu einer Geschwindigkeitsreduzierung und somit zu einer Verbesserung der Verkehrssicherheit. Weiterhin bieten die beiden geplanten Fußgängerüberwege über die Alteburger Straße und "An der Alteburger Mühle" zukünftig eine sichere Querungsmöglichkeit. Auch erhalten die Alteburger Straße sowie der Bayenthalgürtel einen Schutzstreifen für Radfahrende und die beiden Haltestellen auf dem Bayenthalgürtel werden barrierefrei umgestaltet.  

Die Maßnahme erfolgt in mehreren Abschnitten:  

14. Juni bis 8. Juli 2021: Bauabschnitt 1

Südlicher Ast des Bayenthalgürtel/ "An der Alteburger Mühle"
Im ersten Bauabschnitt wird der südliche Ast des Bayenthalgürtel im Bereich der Hausnummern 5 bis 7a für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs in Richtung Rheinufer erfolgt über den nördlichen Ast des Bayenthalgürtel. Aus Richtung des Rheinufers ist der Bayenthalgürtel weiterhin über den Abschnitt Bayenthalgürtel Nord (K12) sowie die Straße "An der Alteburger Mühle" erreichbar. Die Busverbindung bleibt ebenfalls bestehen.  

9. Juli bis 30. Juli 2021: Bauabschnitt 2

Nördlicher Ast Bayenthalgürtel
Im Anschluss wird der nördliche Ast des Bayenthalgürtel im Bereich der Hausnummern 8 bis 10 für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs Richtung Bonner Straße erfolgt über den südlichen Ast des Bayenthalgürtel. Die zuvor genannten Umleitungen bleiben weiterhin bestehen.  

23. August bis 1. Oktober 2021: Bauabschnitt 3

Bereich Bismarksäule
Während des dritten Bauabschnittes sollen die Gehwege im Bereich Bismarksäule hergestellt werden sowie der Knotenpunkt Bayenthalgürtel/ "An der Alteburger Mühle" umgestaltet werden. Der Abschnitt Bayenthalgürtel Höhe Hausnummer 3 bis Oberländer Ufer wird hierzu voll gesperrt.  

Umleitungen werden jeweils vor Ort ausgeschildert. Fußgänger*innen können die Baustellenbereiche jederzeit passieren.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit