Digitales Sonderprogram der Kölner Museen

Auf die gesellschaftliche und wissenschaftliche Bedeutung der Erforschung der Herkunft von Kunst- und Kulturwerken aufmerksam machen – das soll Thema beim dritten internationalen "Tag der Provenienzforschung" am Mittwoch, 14. April 2021, sein. Diese Forschung ist Grundlage für die Rückgabe von NS-Raubkunst wie auch von Objekten aus dem kolonialen Unrechtskontext. In zwei Veranstaltungen werden Ergebnisse der Provenienzforschung aus den vergangenen und aktuellen Projekten in den städtischen Museen präsentiert.  

Veranstaltung 1: Mittwoch, 14. April 2021,16 Uhr

"Der Herkunft von Kunst und Kultur in den Kölner Museen auf der Spur"

Die Museen, das Museumsreferat und der Museumsdienst der Stadt Köln präsentieren online Geschichten hinter den Kunst- und Kulturwerken in den Museen. Anhand ausgewählter Kunstwerke werden insbesondere die mit diesen verbundenen jüdischen Kunstsammler und Kunsthändler als bedeutende Stifter, Vermittler und Sammler vorgestellt. Gleichzeitig werden die Erforschung der Herkunft von Kulturgut aus kolonialen Unrechtskontexten und daraus folgende Konsequenzen an einem Beispiel aufgezeigt. Interessierte Laien wie auch das Fachpublikum können den Vorträgen folgen, sich aber auch persönlich mit den Provenienzforschenden und mit den Kurator*innen in den Museen per Chat in Verbindung setzen und über die Herkunftsgeschichte der Objekte oder über Fragestellungen und Methoden dieses Forschungsbereichs austauschen. Moderiert wird dies vom Museumsdienst.

Programm:

16 Uhr Einführung

Dr. Marcus Leifeld (Museumsreferat)  

16.15 Uhr

Dr. Britta Olényi von Husen (Museumsreferat)

Der Kölner Warenhausgründer Leonard Tietz und die Stiftung eines bedeutenden Werkes von Gustave Courbet für das Wallraf-Richartz-Museum.

16.45 Uhr

Yagmur Karakis/Ricardo Marquez-Garcia (Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welten)

Von Kamerun über Braunschweig und Düsseldorf nach Köln. Geschichte(n) einer Bangwa-Skulptur im Rautenstrauch-Joest-Museum.

17.15 Uhr

Dr. Iris Metje

(MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln)

Der Kunstsammler Igo Levi und süddeutsche Fayencen im Museum für Angewandte Kunst Köln

17.45 Uhr

Stefan Lewejohann (Kölnisches Stadtmuseum)

Der Kunsthändler Hermann Feit und ein jüdischer Hochzeitsring im Kölnischen Stadtmuseum Weitere Informationen zur Veranstaltung, zum Gesamtprogramm und technische Hilfestellungen sind abrufbar unter: https://museenkoeln.de/portal/Veranstaltungskalender Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.  

Veranstaltung 2: Mittwoch, 14. April 2021, 19 Uhr

"Wie geht eigentlich Provenienzforschung im Rautenstrauch-Joest-Museum?"

Die Frage nach den Provenienzen in ethnologischen Museen wird zunehmend diskutiert. Das Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) beherbergt Objekte aus der ganzen Welt und einen nicht unerheblichen Anteil der Sammlungen machen Objekte aus den ehemaligen formellen Kolonien des Deutschen Reichs aus. Nach einer kurzen Einführung zur Erforschung ausgewählter Teilbestände aus den Sammlungen des RJM durch die Koordinatorin für Provenienzforschung am RJM, Sonja Mohr, bietet Yagmur Karakis einen Einblick in ihre Arbeit als Forschungsvolontärin am Haus. Seit September 2020 ist es ihre Aufgabe, ein Konzept für eine lückenlose Erschließung aller Sammlungen des Rautenstrauch-Joest-Museums zu entwickeln. Sie wird dabei auf wichtige Kernfragen eingehen, etwa: Was ist eigentlich Provenienzforschung? Welche Schritte beinhaltet sie? Welche aktuellen sowie historischen Umstände gilt es dabei zu berücksichtigen? Warum sollten sich gerade ethnologische Museen dieser Aufgabe stellen?

Die digitale Veranstaltung wird mit Zoom durchgeführt. Interessierte können sich unter folgendem Link anmelden: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZ0vceisrTkqE9wVOwRGQ0H1B-R5gnnNcgH1

Nach der Registrierung wird eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Meeting verschickt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veranstaltungskalender Anmeldung zur digitalen Veranstaltung per Zoom Museum für Angewandte Kunst Rautenstrauch-Joest-Museum Kölnisches Stadtmuseum WALLRAF-RICHARTZ-MUSEUM & FONDATION CORBOUD Provenienzforschung der Stadt Köln Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit