1.321 Kölner*innen sind aktuell mit dem Corona-Virus infiziert.

Mit Stand heute, Freitag, 5. März 2021, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 34.327. (Vortag: 34.193) bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzahl liegt in Köln aktuell bei 74,6 und die Reproduktionszahl bei 1,06.

174 Personen befinden sich derzeit im Krankenhaus in stationärer Quarantäne, davon 49 auf Intensivstationen. Dem Gesundheitsamt wurden keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gemeldet. Bislang sind 538 Kölner*innen verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet wurden.  

Aktuell sind 1.321 Kölner*innen mit dem Corona-Virus infiziert. (Hinweis: Die Zahl zu den bestätigten Corona-Virus-Fällen und die Zahl der Toten beziehen sich ausschließlich auf Kölner Bürger*innen. Die Zahlen zu den Patient*innen im Krankenhaus beinhalten nicht nur Kölner*innen, sondern auch Erkrankte von außerhalb.)

Mit Blick auf die von Bund und Land beschlossenen Lockerungen stellt Oberbürgermeisterin Henriette Reker fest:

Es ist gut, dass es nun eine Öffnungsperspektive gibt, aber wir müssen vorsichtig vorgehen bei den Lockerungen. Ich erwarte, dass es jetzt schnell zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit von Schnell- und Selbsttests kommt. Das angekündigte Angebot von einem Test pro Woche pro Person halte ich für viel zu gering, um ernsthaft die geplanten Öffnungen so abzusichern, dass wir nicht aufgrund steigender Infektionszahlen wieder in einen Lockdown müssen. Der Einzelhandel, die Gastronomie und viele andere brauchen eine langfristige Perspektive. Durch Tests und digitale Kontaktnachverfolgung müssen sie Klarheit haben, dass sie auch bei steigenden Inzidenzen offen bleiben können."

Reker kritisiert, dass die Corona-Schutzverordnung des Landes keine regionalen Ansätze enthält.

Wie gehen wir damit um, wenn Städte, die nah beieinander liegen, hohe Differenzen in der Inzidenz haben? Ich fürchte, dass es zu einem regionalen Tourismus zum Einkaufen und zur Freizeitgestaltung kommen wird, wir also Mobilität erzeugen, die wir doch eigentlich verhindern wollen. Das sehe ich kritisch und appelliere an die Landesregierung, hier nachzubessern."

Unverständnis zeigt Reker auch, dass einerseits die Kontaktbeschränkungen gelockert werden, andererseits aber die Außengastronomie geschlossen bleiben muss.

Wenn es jetzt zu größeren Treffen in Räumen kommt, bereitet mir das Sorgen. Es wäre sicher besser, wenn sich die Menschen an der frischen Luft treffen, da hätte eine Öffnung der Außengastronomie mit entsprechenden Auflagen geholfen."

An die Kölnerinnen und Kölner appelliert Reker, ihre Kontakte trotz der Lockerungen auf ein absolutes Mindestmaß zu reduzieren.

Wir alle wollen weiter öffnen und unser altes Leben zurückbekommen. Deshalb dürfen wir nun nicht nachlassen und müssen uns weiterhin bemühen, die Inzidenz zu senken."

798.781 Covid-19-Tests

Vom 25. Februar 2020 bis 3. März 2021 wurden von den Kölner*innen 798.781 Abstriche genommen, davon 4,53 Prozent mit positivem Ergebnis. In den letzten sieben Tagen waren durchschnittlich 5,32 Prozent aller Befunde positiv.

Virus-Mutanten nachgewiesen

In Köln wurden bislang (Stand 5. März 2021) 1015 Fälle der mutierten britischen Coronavirus-Variante und 198 Fälle der südafrikanischen Variante nachgewiesen. Alle positiven PCR-Tests von Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes der Stadt Köln werden seit Ende Januar 2021 automatisch auf die Coronavirus-Varianten getestet.  

Infektionsfälle in Schulen und Kitas

Aktuell gibt es an 73 Schulen 105 infizierte Schüler*innen sowie an 17 Schulen 19 infizierte Mitarbeitende. Des Weiteren gibt es in 18 Kitas 23 infizierte Kinder und 27 infizierte Mitarbeitende in 21 Kitas. In Köln gibt es insgesamt 297 Schulen mit 152.049 Schüler*innen, 685 Kitas mit 41.986 Kita-Kindern und 918 Tagespflegepersonen beziehungsweise Großtagespflegestellen, die 3.397 Kinder betreuen.  

Infektionsfälle in Heimen

Aktuell gibt es in 19 Einrichtungen 32 positive Bewohner*innen und zwölf infizierte Mitarbeitende.

Alle wichtigen Informationen und tagesaktuelle Zahlen sind im Internet abrufbar

Unter www.corona.koeln hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere Informationsseiten. Dort werden täglich aktuelle Zahlen veröffentlicht. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 5. März 2021 ist unter https://www.land.nrw/corona abrufbar. 

Aktuelle Zahlen und Informationen zum Corona-Virus Aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 5. März 2021 Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit