Vorbereitende Arbeiten zur Einrichtung des Baufeldes haben begonnen

© Stefan Ziep
Erweiterung Gesamtschule Dellbrück

Für die Gesamtschule Dellbrücker Mauspfad 200 in Köln-Dellbrück ist ein frei stehender Erweiterungsbau für die Sekundarstufe II sowie für den Ganztagsbetrieb geplant. Bevor mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden kann, muss zunächst das Baufeld vorbereitet werden. Hierfür ist die Fällung von fünf auf dem Grundstück stehenden Bäumen erforderlich. Drei Schwarzkiefern, eine Stileiche und eine Traubenkirsche müssen bis Ende Februar entfernt werden, da – wie in jedem Jahr – ab 1. März die zeitlichen Vorgaben zum Hecken- und Baumschutz greifen. Die Arbeiten werden durch den Vertragspartner der Stadt für diesen Schulbau, die "Hochtief PPP Schulpartner Köln GmbH & Co. KG" vorgenommen. Im Rahmen der Neugestaltung des Schulhofes werden neue Bäume auf dem Schulgrundstück gepflanzt. Zudem entsteht entlang der Ostfassade der Turnhalle ein Pflanzbeet für Gräser und Heckenpflanzen und an der Südostecke des Neubaus wird ein Schulgarten angelegt.

Das neue Gebäude wird in Massivbauweise erstellt und passt sich mit einer dreifarbigen Putzfassade an die bereits vorhandenen Schulgebäude an. Im zweigeschossigen Gebäudeteil sollen die Unterrichtsbereiche untergebracht werden, im eingeschossigen Teil der Ganztagsbereich. Die Bruttogrundfläche für den neuen Baukörper beträgt rund 2.200 Quadratmeter, davon befinden sich etwa 600 Quadratmeter auf dem Dach, wo neben der Lüftungseinrichtung auch eine Photovoltaik-Anlage installiert wird. Der Neubau wird Platz für rund 120 zusätzliche Schülerinnen und Schüler bieten. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2021, die Fertigstellung für das zweite Quartal 2022 vorgesehen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit