Köln-Innenstadt: Notfallmaßname Beseitigung Schlagloch (Innere Kanalstraße)

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt auf der Inneren Kanalstraße in Fahrtrichtung Zoobrücke auf Höhe des Zubringers zur A 57 ein Schlagloch beseitigen. Die Arbeiten werden von Donnerstag, 28. Januar, bis Montag, 1. Februar 2021, unter Sperrung der rechten Fahrspur ausgeführt. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet.  

 

Köln-Ehrenfeld: Instandsetzung der Ampelanlage Venloer/Äußere Kanalstraße

Das Amt für Verkehrsmanagement lässt an der Ampelanlage Venloer Straße (B 59) / Äußere Kanalstraße am Freitag, 29. Januar 2020, folgende Maßnahmen nacheinander durchführen:      

  • Beseitigung eines Unfallschadens am Mast Höhe Feuerwehr in Richtung Innenstadt. Für die Dauer der Arbeiten ist eine der beiden Spuren geradeaus gesperrt.        
  • Wartungsarbeiten auf der Fahrbahn Höhe Helmholtzstraße in Richtung Autobahn. Während der Arbeiten ist die Rechtsabbiegespur von der Äußeren Kanalstraße in die Venloer Straße gesperrt.  

 

Köln-Innenstadt: Instandsetzung der Fahrbahn auf der Vogelsanger Straße

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt auf der Vogelsanger Straße hinter der Einmündung in die Innere Kanalstraße in Fahrtrichtung Innenstadt die Fahrbahn instand setzen. Die Arbeiten finden an drei bis vier Tagen zwischen Montag, 1. Februar, und Freitag, 12. Februar 2021, zwischen 9 und 15 Uhr statt. Während der Bauzeit wird die Fahrbahn in einem kurzen Abschnitt gesperrt und der Verkehr über die Linksabbiegespur der Gegenrichtung geleitet.  

 

Köln-Riehl: Wartungsarbeiten an der Ampel Amsterdamer Straße/Wende Flora

Das Amt für Verkehrsmanagement lässt an der Ampelanlage Amsterdamer Straße/Wendefahrt Flora eine neue Induktionsschleife erstellen. Die Arbeiten werden Montag, 1. Februar 2021, ausgeführt. Für die Dauer der Arbeiten wird die Wendefahrt von Richtung Innere Kanalstraße in die nördliche Fahrtrichtung auf Höhe der Flora gesperrt sein.      

 

Köln-Ehrenfeld: Instandsetzung Fahrbahnen/Gehwege der Glasstr. und Philippstr.

Nach der Verlegung von Versorgungsleitung der Rheinenergie lässt das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung die Fahrbahnen und Gehwege der Glasstraße sowie der Philippstraße in Köln-Ehrenfeld sanieren. Nachdem die Sanierungsarbeiten in der Glasstraße sowie dem ersten Abschnitt der Philippstraße zwischen Glasstraße und Stammstraße bereits abgeschlossen sind, werden die Arbeiten nun auf der Philippstraße zwischen Stammstraße und Venloer Straße fortgesetzt. Als Beginn der Sanierungsarbeiten in diesem vierten und letzten Bauabschnitt ist Montag, 1. Februar 2021, vorgesehen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende April 2021 an. In dieser Zeit wird die Fahrbahn in dem genannten Bereich voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die Kosten der gesamten Sanierungsmaßnahme belaufen sich auf rund 753.000 Euro.  

 

Köln-Kalk/Höhenberg: Wartungsarbeiten im Tunnel Kalk

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau lässt Wartungsarbeiten an der Sicherheitsausstattung im Tunnel Kalk durchführen. Dafür werden in der Nacht von Mittwoch, 3. Februar, auf Donnerstag, 4. Februar 2021, in der Zeit von 22 Uhr bis maximal 5 Uhr zwei Fahrspuren in der unteren Tunnelröhre gesperrt (beginnend an der Ausfahrt Kalk/Buchforst, stadtauswärts, Fahrtrichtung A3/A4). Die Durchfahrt ist auf der dritten Fahrspur möglich. Sind weitere Teilsperrungen in verkehrsarmen Zeiten erforderlich, werden diese rechtzeitig angekündigt.  

 

Köln-Dünnwald: Baugrunduntersuchungen

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt an drei Tagen zwischen Montag, 8. Februar, und Freitag, 12. Februar 2021, Baugrunduntersuchungen im Bereich der Straßen Zeisbuschweg, Birkenweg und "Am Wildpark" in Köln-Dünnwald durchführen. Die Arbeiten finden im Straßen- und Gehwegbereich statt. Hierbei werden Suchgräben ausgehoben, um die Leitungslage im Baugrund zu erkunden, und anschließend wieder verfüllt. Während der Arbeiten werden in den genannten Straßen jeweils beschränkt auf den Bereich der Arbeitsstelle beidseitig die Fahrbahn beziehungsweise der Gehweg lokal eingeengt. Der Verkehr kann an der Baustelle vorbei geführt werden.  

 

Köln-Braunsfeld: Kitschburger Straße bleibt bis 14. Februar 2021 gesperrt

Die Kitschburger Straße bleibt während des "Lockdown" zwischen Friedrich-Schmidt-Straße und Haydnstraße für den Kraftfahrzeugverkehr bis Sonntag, 14. Februar 2021, gesperrt. Nach einem Beschluss der Bezirksvertretung Lindenthal hatte die Stadt Köln ab Freitag, 18. Dezember 2020, 18 Uhr, die Kitschburger Straße gesperrt. Von diesem Durchfahrtverbot verspricht sich die Stadt Köln im Zeichen der Corona-Pandemie mehr Platz für Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger, damit die Mindestabstände im öffentlichen Raum – mindestens 1,50 Meter – komfortabler eingehalten werden können.  

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit