Köln-Weidenpesch: Instandsetzungsarbeiten auf der Friedrich-Karl-Straße

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt in Köln-Weidenpesch zwischen Neusser Straße und Niehler Kirchweg die Fahrbahn instand setzen. Die Arbeiten werden von Dienstag, 2. Juni, bis Dienstag, 16. Juni 2020, in der verkehrsarmen Zeit zwischen 9 und 15 Uhr in mehreren Bauabschnitten ausgeführt. Der Verkehr wird während der Arbeitszeiten jeweils durch eine Fahrbahneinengung an der Baustelle vorbeigeführt.

Köln-Innenstadt: Instandsetzung der Gehwege auf der Tel-Aviv-Straße

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt die Gehwege auf der Tel-Aviv-Straße zwischen "Kleine Spitzengasse" und "Blaubach" in Köln-Altstadt/Süd instand setzen. Die Arbeiten werden von Dienstag, 2. Juni, bis Freitag, 19. Juni 2020 jeweils zwischen 9 und 15 Uhr abschnittsweise ausgeführt. Während der Arbeiten wird der Gehweg jeweils gesperrt. Der Fußgängerverkehr wird umgeleitet. Während des ersten Bauabschnitts ist die Zufahrt von der Tel-Aviv-Straße in die Kleine Spitzengasse voll gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wird über Blaubach, Waidmarkt und Severinstraße umgeleitet.

Köln-Riehl: Wartung der Ampelanlage Amsterdamer Straße/Riehler Gürtel

Das Amt für Verkehrsmanagement lässt an der Ampelanlage Amsterdamer Straße/Riehler Gürtel in Köln-Riehl Wartungsarbeiten vornehmen. Die Arbeiten erfolgen am Donnerstag, 4. Juni 2020. Während der Arbeiten wird auf der Amsterdamer Straße in Fahrtrichtung Zoobrücke die Linksabbiegespur in Richtung Riehler Gürtel gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Köln-Deutz: Schutzplankenreparaturen auf dem Deutzer Ring

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt in Köln-Deutz auf dem Deutzer Ring vor dem Abzweig Troisdorfer Straße die Schutzplanken reparieren. Die Arbeiten werden an einem Tag zwischen Montag, 8. Juni, und Freitag, 12. Juni 2020 ausgeführt. Für die Dauer der Arbeiten wird die linke der beiden Fahrspuren auf einer Länge von 15 Metern gesperrt.

Köln-Porz: Wiederinbetriebnahme der Ampelanlage Kölner Straße/Erkerstraße

Am Donnerstag, 4. Juni 2020, wird das Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Köln die Ampelanlage in Köln-Porz/Ensen an der Kölner Straße/Erkerstraße nach einem Neubau wieder in Betrieb nehmen. Im Rahmen der Anlagenmodernisierung wurde unter anderem ein neues Steuergerät eingebaut, die Anlage an den Verkehrsrechner der Stadt Köln angeschlossen und die Masten und Signalgeber modernisiert. Durch den Einsatz modernster Technik wird auf die wachsenden Anforderungen des individuellen Straßenverkehrs und auf die zunehmende Nachfrage digitalisierter Lösungsmodelle aus der Verkehrspolitik reagiert. So werden auch mögliche Unfallrisiken minimiert. Außerdem wurde die Infrastruktur für Fahrradfahrer durch gesonderte Fahrradaufstellflächen im Kreuzungsbereich verbessert. Sehbehinderte können den Knotenpunkt durch Führungsstreifen und akustische Signalgeber sicher queren.

Köln-Nippes: Fertigstellung der Ampelanlage Flora-/Wilhelm-/Niehler Straße

Am 29. April 2020 hat das Amt für Verkehrsmanagement die Ampelanlage an der Kreuzung Niehler Straße/Florastraße/Wilhelmstraße in Köln-Nippes nach ihrer Erneuerung wieder in Betrieb genommen. Im Rahmen der Anlagenmodernisierung wurde unter anderem ein neues Steuergerät eingebaut, die Anlage an den Verkehrsrechner der Stadt Köln angeschlossen sowie die Außenanlagen durch stromsparende LED-Technik ersetzt. Im Zuge des Umbaus wurde außerdem die Infrastruktur für Fahrradfahrer durch das Schutzstreifen und gesonderte Fahrradaufstellflächen im Kreuzungsbereich verbessert. Die Ausfahrt entgegen der Einbahnstraße Florastraße wurde durch eine separate Signalphase ermöglicht. Durch diese baulichen und programmtechnischen Optimierungen werden die Verkehrsabwicklung an der Kreuzung verbessert und mögliche Unfallrisiken minimiert. In einem zweiten Schritt folgte am 15. Mai 2020 die Inbetriebnahme der blindengerechten Ausstattung. So können auch die sehbehinderten Bürgerinnen und Bürger sicher queren.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit