Sperrung in Fahrtrichtung Mülheim von Dienstag, 14., bis Montag, 20. April 2020

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau wird eine seitens der KVB vorgesehene Sperrung dazu nutzen, um im Bereich der Strom- und der Flutbrücke alte Beschichtungen zu entfernen und tragende Konstruktionselemente (Bleche und Nieten) zu prüfen. Außerdem werden im Bereich der Deichbrücke Teile des Fahrbahnbelages auf der Südseite entfernt und, wie auch auf der Flutbrücke, ein Schutzzaun parallel zum Gleis montiert.

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 14. April 2020, gegen ein Uhr morgens und werden am Dienstag, 20. April 2020, gegen fünf Uhr abgeschlossen sein. Um die Sperrzeiten zu minimieren, werden die Arbeiten im Dreischichtbetrieb ausgeführt.

Aus arbeitssicherheitstechnischen Gründen ist die Maßnahme ohne eine Teilsperrung der Mülheimer Brücke nicht durchzuführen. Daher wird die Brücke während der gesamten sechs Tage in Fahrtrichtung Mülheim gesperrt. Der motorisierte Individualverkehr in Fahrtrichtung Niehl wie auch der Fuß- und Radverkehr auf der Brücke wird durch diese mehrtätige Maßnahme nicht über die bereits bestehenden verkehrlichen Beschränkungen und Verkehrsführungen hinaus zusätzlich beeinflusst. Eine Umleitungsbeschilderung über die Zoobrücke wird eingerichtet.

 

Sperrung Kuhweg von Montag, 6., bis Samstag, 18. April 2020

Im Zuge der Gesamtinstandsetzung kommt es von Montag, 6. April 2020, gegen 7 Uhr morgens, bis Samstag, 18. April 2020, gegen 17 Uhr, zu einer Sperrung im Bereich des Kuhwegs. Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau führt hierbei verschiedene Arbeiten im Bereich der linksrheinischen Seite (Deichbrücke) durch, die dazu führen, dass der Kuhweg für den Verkehr gesperrt wird. Der Fuß- und Radverkehr wird wie bisher über das Niederländer Ufer umgeleitet.

Bei dieser Maßnahme sollen im Rahmen der Sperrung unmittelbar neben dem Kuhweg ein Teil der Traggerüste unter der Deichbrücke sowie die restlichen Gerüste unter den Querträgern montiert werden. Diese sind für die Abbrucharbeiten der Südseite der Deichbrücke nötig. Hierbei wird zunächst der vorhandene Straßenbelag aufgenommen und es werden Betonfahrbahntafeln unter dem Belag abgebrochen.

Um den Niehler Hafen und die dort ansässigen Sportplätze im Bereich Kuhweg und "Am Mohlenkopf" zu erreichen, wird der Verkehr linksrheinisch über die Riehler Straße, die Bolternsternstraße und den Niehler Damm umgeleitet. Eine Zufahrt bis zum Kuhweg wird somit nur über den Niehler Hafen möglich sein. Auch hier wird eine entsprechende Umleitungsbeschilderung eingerichtet.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit