© Stadt Köln

Das Angebot "Plan 27" richtet sich an junge Menschen bis zu 27 Jahren mit psychischen Problemen oder die akut in eine psychische Krise geraten sind. "Plan 27" hilft dann, wenn diese Probleme und Krisen nicht selbstständig bewältigt sowie aus eigener Kraft persönliche und berufliche Perspektiven entwickelt werden können. 

"Plan 27" ist eine aufsuchende Hilfe mit einem sehr niedrigschwelligen Zugang. In der Praxis bedeutet dies, dass junge Menschen zuhause oder an einem Ort ihrer Wahl aufgesucht werden.

Eckdaten zum Programm

Programmzeitraum:

seit 2017 

Gesamtvolumen:

rund 610.000 Euro.

Finanzierung / Förderung:

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) mit einem bewilligten Anteil in Höhe von 277.000 Euro sowie Eigenmitteln.

"Plan 27" ist Teil des Programms "Starke Veedel - Starkes Köln"

Mehr Informationen

Plan 27 aktuell: Das Projekt wird nach Auslaufen der EU-Kofinanzierung weitergeführt Plan 27 "Starke Veedel - Starkes Köln"