Für die nachfolgend genannten Maßnahmen beträgt der Förderzuschuss einheitlich 10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten aus den eingereichten Förderbescheiden der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und/oder dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Dabei dürfen die Bescheide nicht älter als 1. Januar 2022 sein.

Sie können vor Antragstellung bei uns Fachunternehmen beauftragen. Es müssen aber die Förderbedingungen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) von KFW und/oder BAFA beachtet werden.

Für jede einzelne Fördermaßnahme muss ein eigener Antrag gestellt werden.

Zuschuss bei Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle

MaßnahmeErläuterungen
AußenwändeAußenwanddämmungen, Einblasdämmungen, Fachwerkdämmungen, Innendämmungen
Fenster/AußentürenAußentüren, Außenfenster, Sonderverglasung, Dachflächenfenster, Hauseingangstüren
DachflächenSchrägdächer, Flachdächer, Dachgauben
oberste Geschossdeckenoberste Decken und Wände gegen unbeheizte Räume
Wänden gegen Erdreich und unbeheizte Räume 
KellerdeckenKellerdecken, Decken gegen unbeheizte Räume, Decken gegen Außenluft nach unten
BodenflächenFußbodenflächen gegen Erdreich
Sommerlicher Wärmeschutzaußenliegende Sonnenschutzeinrichtungen

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

Besondere Bestimmungen

  • Die Verwendung von Tropenhölzern wird nicht gefördert.
  • Maßnahmen an denkmalgeschützten Gebäuden sind förderfähig.

Infoblatt und Checkliste
Bitte lesen Sie vor Antragstellung das Infoblatt. Die Unterlage dient Ihnen als Arbeitshilfe und Checkliste für den Förderantrag.

Checkliste/Infoblatt zur Zuschussförderung der BEG-Maßnahmen - Erforderliche Unterlagen
PDF, 147 kb

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag und weitere Antragsformulare finden Sie in unserem zentralen Online-Förderportal. Bitte füllen Sie die Unterlagen am Bildschirm aus. Die unterschriebenen Antragsformulare und prüffähigen Dokumente fügen Sie dem Förderantrag im Portal hinzu. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Zum Online-Förderportal

Zuschuss bei Anlagentechnik (außer Heizung)

MaßnahmenErläuterungen
 WohnungslüftungsanlagenLüftungsanlagen in Wohngebäuden und Wohnungen 
 Efficiency Smart Home 

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen
Gefördert wird die Erstinstallation oder Erneuerung von Lüftungsanlagen in Wohngebäuden und Wohnungen gemäß den Regelungen der Bundesförderung (BEG).

 

Infoblatt und Checkliste
Bitte lesen Sie vor Antragstellung das Infoblatt. Die Unterlage dient Ihnen als Arbeitshilfe und Checkliste für den Förderantrag.

Checkliste/Infoblatt zur Zuschussförderung der BEG-Maßnahmen - Erforderliche Unterlagen
PDF, 147 kb

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag und weitere Antragsformulare finden Sie in unserem zentralen Online-Förderportal. Bitte füllen Sie die Unterlagen am Bildschirm aus. Die unterschriebenen Antragsformulare und prüffähigen Dokumente fügen Sie dem Förderantrag im Portal hinzu. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Zum Online-Förderportal

Zuschuss bei Anlagen zur Wärmeerzeugung

MaßnahmenErläuterungen
Gas-­HybridheizungenGas­-Brennwertheizung kombiniert mit Solaranlage oder Wärmepumpe oder Holzpelletkessel 
Solarkollektoranlagen Thermische Solaranlagen zur Raumheizung und/ oder zur Warmwasserbereitung 
Holzpellet­ ZentralheizungenKeine Förderung von Pelletöfen mit Wassertasche und Kesseln für Scheitholz und Holzhackschnitze
ErdwärmepumpenKeine Förderung von Luft-­Wasser-­Wärmepumpen 
Erneuerbare Energien-HybridheizungenKombinationen von Heizungssystemen auf Basis erneuerbarer Energien 
Anschluss FernwärmeAnschluss oder Erneuerung eines Anschlusses von Wohngebäuden und Gebäuden mit Wohnungen an das Fernwärmenetz 

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen

  • Pelletöfen, Scheitholzkessel und Holzhackschnitzelkessel werden nicht gefördert.
  • Luft-Wasser-Wärmepumpen werden nur als Teil einer Gas-Hybridheizung gefördert.
  • Anschlüsse an Gebäudenetze und Wärmenetze, die nicht Teil des Kölner Fernwärmenetzes sind, können als "Innovative Sondermaßnahme" der Köln-spezifische Maßnahmenförderung beantragt werden.

  

Infoblatt und Checkliste
Bitte lesen Sie vor Antragstellung das Infoblatt. Die Unterlage dient Ihnen als Arbeitshilfe und Checkliste für den Förderantrag.

Checkliste/Infoblatt zur Zuschussförderung der BEG-Maßnahmen - Erforderliche Unterlagen
PDF, 147 kb

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag und weitere Antragsformulare finden Sie in unserem zentralen Online-Förderportal. Bitte füllen Sie die Unterlagen am Bildschirm aus. Die unterschriebenen Antragsformulare und prüffähigen Dokumente fügen Sie dem Förderantrag im Portal hinzu. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Zum Online-Förderportal

Zuschuss zur Heizungsoptimierung

MaßnahmenErläuterungen
Heizungsoptimierung

Es werden sämtliche Maßnahmen gefördert, die nach BEG förderfähig sind.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Hydraulischer Abgleich
  • Austausch von Umwälzpumpen
  • Dämmung von Rohrleitungen
  • Thermostatventile
  • Heizkörper
  • Fußbodenheizung
  • elektronische Durchlauferhitzer
  • Optimierung der Heizungsregelung 

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen
Es werden Maßnahmen gefördert, die nach der "Bundesförderung für effiziente Gebäude" (BEG) förderfähig sind, soweit in dieser Richtlinie keine abweichenden Regelungen getroffen wurden.

 

Infoblatt und Checkliste
Bitte lesen Sie vor Antragstellung das Infoblatt. Die Unterlage dient Ihnen als Arbeitshilfe und Checkliste für den Förderantrag.

Checkliste/Infoblatt zur Zuschussförderung der BEG-Maßnahmen - Erforderliche Unterlagen
PDF, 147 kb

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag und weitere Antragsformulare finden Sie in unserem zentralen Online-Förderportal. Bitte füllen Sie die Unterlagen am Bildschirm aus. Die unterschriebenen Antragsformulare und prüffähigen Dokumente fügen Sie dem Förderantrag im Portal hinzu. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Zum Online-Förderportal

Zuschuss für Effizienzhäuser (außer Neubauten)

MaßnahmeErläuterungen
Effizienzhäuser
  • Effizienzhaus 100
  • Effizienzhaus 85
  • Effizienzhaus 70
  • Effizienzhaus 55
  • Effizienzhaus 40
  • Effizienzhaus ­Denkmal
Effizienzhaus EE
  • Effizienzhaus 100 EE
  • Effizienzhaus 85 EE
  • Effizienzhaus 70 EE
  • Effizienzhaus 55 EE
  • Effizienzhaus 40 EE
  • Effizienzhaus Denkmal EE
Hinweis: Erneuerbare Energien erbringen einen Anteil von mindestens 55 Prozent des für die Wärmeversorgung erforderlichen Energiebedarfs.

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen
Es werden Maßnahmen gefördert, die nach der "Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude" (BEG WG) förderfähig sind, soweit in dieser Richtlinie keine abweichenden Regelungen getroffen wurden.

 

Infoblatt und Checkliste
Bitte lesen Sie vor Antragstellung das Infoblatt. Die Unterlage dient Ihnen als Arbeitshilfe und Checkliste für den Förderantrag.

Checkliste/Infoblatt zur Zuschussförderung der BEG-Maßnahmen - Erforderliche Unterlagen
PDF, 147 kb

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag und weitere Antragsformulare finden Sie in unserem zentralen Online-Förderportal. Bitte füllen Sie die Unterlagen am Bildschirm aus. Die unterschriebenen Antragsformulare und prüffähigen Dokumente fügen Sie dem Förderantrag im Portal hinzu. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Zum Online-Förderportal

Zuschuss für Fachplanung und Baubegleitung

MaßnahmenErläuterungen
Fachplanung und Baubegleitung

Es werden sämtliche Maßnahmen gefördert, die nach BEG förderfähig sind.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Energieberatung
  • Sanierungskonzept erstellen
  • Maßnahmen planen
  • Thermografieaufnahmen
  • Begleitung durch Energieeffizienz-Experten
  • bauphysikalische Gutachten
  • Luftdichtheit prüfen
  • Lüftungskonzepte erstellen
  • Wärmebrücken berechnen
  • Angebote einholen
  • Bauleitung

 

Höhe der Zuwendung
10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen
Es werden Maßnahmen gefördert, die nach der "Bundesförderung für effiziente Gebäude" (BEG) förderfähig sind, soweit in dieser Richtlinie keine abweichenden Regelungen getroffen wurden.

Die Beantragung der Förderung einer Fachplanung und Baubegleitung erfolgt im Rahmen der Förderanträge zu folgenden Maßnahmen:

  • Zuschuss bei Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle
  • Zuschuss bei Anlagen zur Wärmeerzeugung
  • Zuschuss bei Anlagentechnik (außer Heizung)
  • Zuschuss zur Heizungsoptimierung
  • Zuschuss für Effizienzhäuser (außer Neubauten)

Bonus bei Verwendung umweltfreundlicher Dämmstoffe

Der Einbau umweltfreundlicher Dämmstoffe bei der Sanierung von Bauteilen der Gebäudehülle wird bei Einzelmaßnahmen und Effizienzhäusern zusätzlich gefördert. Gefördert werden Dämmstoffe gemäß der unten gezeigten Liste "Förderfähige Dämmstoffe und Dämmmaterialien" und/oder Dämmstoffe mit einer Zertifizierung "Blauer Engel" oder "natureplus®".

Es muss eine bauaufsichtliche Zulassung für die Anwendung der jeweiligen Dämmstoffe vorliegen.

Förderfähige DämmstoffeDämmmaterialien
Dämmstoffe auf Holz-Basis
  • Holzfasermatten
  • Holzfaserplatten
  • Holzschüttungen
Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Flachs
  • Hanf
  • Jute
  • Kork
  • Schilf
  • Stroh
  • Wolle

Zellulose

  • Zelluloseflocken
  • Zelluloseplatten
Zertifizierte Dämmstoffe
  • Blauer Engel
  • natureplus®

 

Höhe der Zuwendung
zusätzlich 15 Euro pro Quadratmeter gedämmter Bauteilfläche, bei vollständiger Dämmung eines Bauteils mit umweltfreundlichen Dämmstoffen

 

Besondere Bestimmungen
Werden bei der Dämmung eines Bauteils umweltfreundliche Dämmstoffe mit weiteren Dämmstoffen kombiniert, wird der Bonus im Verhältnis der Dämmschichtdicken reduziert.

Der Bonus wird im Rahmen der Förderanträge zu folgenden Maßnahmen beantragt:

  • Zuschuss bei Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle
  • Zuschuss für Effizienzhäuser

Bonus bei Errichtung einer Solarkollektoranlage mit gleichzeitiger Begrünung der Dachfläche

Es wird ein Bonus gezahlt, wenn Sie bei Errichtung einer Solarkollektoranlage, die Dachfläche begrünen. Voraussetzung ist die Inanspruchnahme unseres Förderprogramms "Grün hoch 3".

 

Höhe der Zuwendung
5 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß Bundesförderung (BEG)

 

Besondere Bestimmungen:
Der Bonus wird im Rahmen der Förderanträge zu folgenden Maßnahmen beantragt:

  • Zuschuss bei Anlagen zur Wärmeerzeugung
  • Zuschuss für Effizienzhäuser

Weiterführende Informationen

Zum Förderprogramm "Grün hoch 3"

Ablauf der Antragstellung

Digitales Antragsverfahren

Förderantrag, Formulare und zusätzliche Dokumente können ausschließlich über unser zentrales Online-Förderportal eingereicht werden. Dazu muss für jede geplante Maßnahme ein eigener Antrag gestellt werden. 

Erklärung und Anleitung zum Online-Förderportal
Direkt zum Online-Förderportal

Den Zuschuss zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) können Sie nur beantragen, wenn Ihnen ein Zuwendungsbescheid der BAFA und/oder eine Förderzusage der KfW vorliegt. Dabei dürfen die Bescheide nicht älter als 1. Januar 2022 sein.

Eine Beauftragung der Maßnahme kann vor Antragstellung erfolgen.

 

Schritt 1: Vorbereitung

  • Infoblatt/Checkliste zur jeweiligen Fördermaßnahme lesen
  • prüffähige Unterlagen zusammenstellen

Schritt 2: Online-Antrag stellen

  • Beim Online-Förderportal anmelden
  • Neuen Antrag stellen
  • Projektart auswählen: Umweltschutz > Gebäudesanierung u. Erneuerbare Energien > Bundesgeförderte Maßnahmen > ...
  • Online-Antrag und Antragsformulare ausfüllen
  • prüffähige Unterlagen im Online-Antrag hochladen
  • Förderantrag absenden

Schritt 3: Prüfung und Zuwendungsbescheid (Stadt Köln)

  • Wir versenden eine Empfangsbestätigung mit Fördernummer (= Antrags-ID) per E-Mail
  • Wir prüfen die eingereichten Unterlagen
  • Wir versenden einen Zuwendungsbescheid mit einer vorläufigen Fördersumme per E-Mail

Schritt 4: Verwendungsnachweis einreichen

  • Ihnen liegt ein Auszahlungsbescheid­-Zuschuss (BAFA, KfW) oder eine Erklärung zur Höhe des gewährten Tilgungszuschusses (KfW, Kreditinstitut) vor
  • Antrag im Online-Förderportal aufrufen
  • unter Verwendungsnachweis die prüffähigen Unterlagen hochladen

Schritt 5: Prüfung und Bescheid (Stadt Köln)

  • Wir prüfen die eingereichten Unterlagen
  • Wir versenden einen Prüf- oder Änderungsbescheid per E-Mail

Schritt 6: Auszahlung beantragen

  • Antrag im Online-Förderportal aufrufen
  • unter Zuwendung den Rechtsbehelfsverzicht erklären
  • Einmalzahlung beantragen
  • Wir prüfen und geben die Auszahlung frei

Antworten auf häufige Fragen

Wir haben für Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Förderung Gebäudesanierung und Erneuerbare Energien zusammengestellt.

Zu den Antworten

Kontakt

Für alle allgemeinen Fragen zum Förderprogramm Gebäudesanierung und Erneuerbare Energien - klimafreundliches Wohnen stehen Ihnen Mitarbeiter*innen vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt zur Verfügung.

 

Telefonische Beratungszeiten:
Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr
Telefon: 0221 / 221-34344

 

Gerne können Sie eine E-Mail schreiben:
Kontakt per E-Mail