Dr. Vitali Klitschko

© Stadt Köln

Preisträger der sechsten Verleihung des Konrad-Adenauer-Preises der Stadt Köln ist Dr. Vitali Klitschko, Oberbürgermeister der Stadt Kiew. Mit dem Preis ehrte die Stadt Köln Dr. Klitschko für sein politisches Wirken auf kommunaler, nationaler und europäischer Ebene.

Seine "ungewöhnliche Karriere" vom früheren Box-Weltmeister zum Politiker und Bürgermeister habe das Kuratorium ebenso überzeugt wie seine

mutige und engagierte Art, Probleme zu thematisieren und anzugehen,

hieß es in dem Schreiben von Oberbürgermeister Roters an den Preisträger.

Aufgrund der politischen Entwicklungen in der Ukraine und der Rolle, die Dr. Klitschko in diesem Konflikt einnimmt, sollte er durch die Preisverleihung unterstützt und gestärkt werden.

Dr. Vitali Klitschko wurde 1971 im heutigen Kirgisistan geboren. Der ehemalige ukrainische Profiboxer, Politiker und Gründer der Partei UDAR (Ukrainische demokratische Allianz für Reformen) wurde am 25. Mai 2014 zum Oberbürgermeister von Kiew gewählt. Klitschko bedankte sich im Rahmen der Preisverleihung für Unterstützung aus Deutschland und betonte die Gemeinsamkeiten zwischen den Städten Kiew und Köln.

2012 erhielt er den Internationalen Brückepreis der Europastadt Görlitz/Zgorzelec. Der Preis ehrt Persönlichkeiten, die mit ihrem Lebenswerk Verdienste für die Völkerverständigung in Europa erworben haben.