© Günther Ventur

Derzeit hat die Bezirksvertretung Ehrenfeld 19 Mitglieder. Sie tagt in regelmäßigen Abständen von vier Wochen, ausgenommen sind die Ferienzeiten. Die Sitzungen haben einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil.

Die Sitzverteilung ist seit der Kommunalwahl 2020 wie folgt:

  • GRÜNE: 6
  • SPD: 4
  • CDU: 2
  • DIE LINKE.: 2
  • Die PARTEI: 1
  • KLIMA-FREUNDE: 1
  • FDP: 1
  • AfD: 1
  • GUT: 1

Bezirksbürgermeister ist Volker Spelthann (GRÜNE).

Die Bezirksvertretung entscheidet in allen Angelegenheiten, deren Bedeutung nicht wesentlich über den Stadtbezirk hinausgeht. Sie wird zu allen Angelegenheiten gehört, die den Stadtbezirk berühren.

Zuschüsse aus bezirksorientierten Mitteln

Die Bezirksvertretung hat die Möglichkeit, für verschiedene Bereiche bezirksorientierte Mittel einzusetzen, um damit beispielsweise Projekte und Aktivitäten in folgenden Bereichen zu fördern:      

  • Kultur
  • Jugend und Familie
  • Stadtgestaltung
  • Seniorinnen und Senioren
  • Ökologie
  • Sportförderung
  • Heimat- und Brauchtumspflege
  • Integration

Für das Haushaltsjahr 2020 steht der Bezirksvertretung Ehrenfeld ein Betrag in Höhe von 146.400 Euro zur Verfügung. Zur Förderung der Bürgervereine im Stadtbezirk stehen für das Jahr 2020 zusätzlich insgesamt 5.555,55 EURO zur Verfügung.

Wie beantrage ich einen Zuschuss?

Jeder ist antragsberechtigt, auch juristische Personen wie Vereine und Initiativen. Das Antragsformular und das Förderprogramm finden sie nachfolgend. Bitte füllen Sie den Antrag aus und senden ihn dann unterschrieben an:

Bezirksvertretung Ehrenfeld
Herrn Bezirksbürgermeister
Volker Spelthann
Bezirksrathaus Ehrenfeld
Venloer Straße 419-421
50825 Köln

Bitte beachten Sie, dass die Bezirksvertretung zweimal jährlich über die Vergabe der Mittel entscheidet.

Für die rechtzeitige Beratung in den Sitzungen am 23. März 2020 und am 7. September 2020 sind folgende Stichtage (Eingang beim Bezirksbürgermeister) maßgeblich:

  • 16. März 2020
  • 24. August 2020

Digitales Antragsverfahren

Ab sofort können Sie Förderanträge auch digital stellen. Ihre Vorteile:

  • Leichtere Bearbeitung

Sie können den Antrag Schritt für Schritt bearbeiten. Notwendige Anlagen zum Antrag stehen Ihnen im digitalen Verfahren zum Down- und Upload zur Verfügung. Zudem können Sie weitere Anlagen bis zu fünf Gigabyte hochladen. Sie müssen den Antrag und die Anlagen nicht mehr unterschreiben.  

  • Eingangsbestätigung

Beim Absenden des Antrags erhalten Sie einen Hinweis, dass der Antrag erfolgreich an uns übermittelt wurde. Direkt im Anschluss können Sie in Ihrem Nutzerkonto auf den eingereichten Antrag zugreifen. Dort wird Ihnen unter "Anhänge" auch ein PDF mit den wesentlichen zum Antrag übermittelten Informationen inklusive dem Datum der Antragstellung bereitgestellt, das Sie für Ihre Unterlagen herunterladen oder ausdrucken können. Das PDF Ihres Antrags dient als Beleg für den fristgerechten Eingang.  

  • Voraussetzungen für die digitale Antragstellung  

Bevor Sie einen digitalen Antrag stellen können, ist es notwendig, dass Sie sich einmalig für die Online-Antragstellung registrieren. Mit dem dort vergebenen Benutzernamen (Ihre E-Mailadresse) und einem Passwort können Sie sich nach einer Verifizierung per E-Mail immer wieder einloggen und den Status der Bearbeitung weiterverfolgen sowie über eine Onlinekommunikation mit Ihren Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern kommunizieren. Über den unten genannten Link gelangen Sie automatisch zur Registrierung.  

  • Wichtiger Hinweis

Sofern Sie einen Antrag für eine Institution stellen, geben Sie, sofern vorhanden, bitte bereits bei der Registrierung eine der Institution zugehörige E-Mailadresse an für den Fall, dass Sie später auch in anderer Funktion Anträge stellen wollen. Bitte achten Sie daher darauf, dass für uns auf der ersten Seite des Antrags deutlich wird, in welcher Funktion Sie den Antrag stellen. 

Link zum digitalen Antragsverfahren
Richtlinien zur Vergabe bezirksorientierter Zuschüsse
PDF, 23 kb
Zuschussantrag Ehrenfeld
Logo Bezirksvertretung Ehrenfeld
JPG, 37 kb

Rahmenplanungsbeirat Braunsfeld/Müngersdorf/Ehrenfeld

Der Rahmenplanungsbeirat berät die Bezirksvertretungen Lindenthal und Ehrenfeld in allen planerischen Angelegenheiten zu Braunsfeld, Müngersdorf und Ehrenfeld. Er setzt sich aus 12 stimmberechtigten Beiratsmitgliedern zusammen, von denen sechs von der Bezirksvertretung Lindenthal und sechs von der Bezirksvertretung Ehrenfeld für die Dauer einer Legislaturperiode gewählt werden. Alle weiteren Informationen haben wir für Sie zusammengestellt:

Rahmenplanungsbeirat Braunsfeld/Müngersdorf/Ehrenfeld

Ihre Vertretung in Bund und Land

Auf den Internetseiten des Bundestages und Landtages können Sie sich unter anderem darüber informieren, welche Abgeordneten dort ein Mandat inne haben.

Mitglieder des 19. Deutschen Bundestages Landtag NRW: Abgeordnete