© Cobe

Der ehemalige innerstädtische Industriehafen, ein Areal mit einer Gesamtfläche von circa 37 Hektar, soll in den kommenden Jahren zu einem modernen Quartier mit etwa 3.000 neuen Wohnungen für 6.900 Bewohner*innen sowie 6.000 neue Arbeitsplätzen entwickelt werden. Zudem sind Kitas, eine Grundschule, Gastronomie, Kultur- und Freizeitangebote wie auch eine Vielzahl von öffentlichen Freiräumen geplant.

Beteiligung der Öffentlichkeit - wie geht es weiter?

Gerne möchten wir Sie über die Entwicklung des Deutzer Hafens auf dem Laufenden halten und Ihre Anregungen, Fragen und Kritikpunkte in die weitere Planung einfließen lassen. Zurzeit haben wir keine konkreten Termine festgelegt. Wir werden Sie jedoch informieren, sobald wir weitere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen durchführen.

Beteiligung der Öffentlichkeit - bisherige Veranstaltungen

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr großes Interesse an der Entwicklung des neuen Quartiers am Rhein. Sie finden hier eine Zusammenfassung der Formate mit weiteren Informationen. 

© moderne stadt/Michael Lübke Fotografie

Gute Räume für die Öffentlichkeit, September 2021

Am 7. September 2021 erkundeten viele interessierte Bürger*innen am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein das sonst abgesperrte Areal des Hafengeländes auf festgelegten Routen. An fünf Stationen informierten wir anhand von Visualisierungen und Erläuterungen über die Planungen für den öffentlichen Raum. Dabei haben viele die Möglichkeit genutzt, an den Stationen mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen und Fragen sowie individuelle Anregungen einzubringen.

Das rege Treiben entlang der Tour gab eine Vorstellung vom zukünftigen Leben im Deutzer Hafen: Am geplanten Marktplatz verkauften Foodtrucks Crêpe und Kaffee, gegenüber dem Hafenbecken lud eine Picknickstation im Kranpark dazu ein, sich auf Liegestühlen mit Brezel und Limonade auszuruhen. Mit der Spielewerkstatt entstand für einen Tag ein Spielplatz im zukünftigen Hafenpark. Wo Hafen und Dom eine einmalige Kulisse boten, posierten Besucher*innen am Hafenkopf für ein Erinnerungsfoto. Am Abend konnten wir etwa 500 Interessierte in der Holzhalle begrüßen. 

Zusammen mit moderne stadt informierten wir bei der Abendveranstaltung über die Umwandlung des ehemaligen Hafenareals in ein neues lebendiges Stadtquartier. Es wurden die anstehenden Planungsschritte erläutert und über den Stand der Dinge zu Mobilität und Verkehr berichtet. Anschließend gaben wir einen Ausblick auf die geplanten Freiräume, die Parks, Plätze und Promenaden sowie das Hafenbecken. Nach kurzen Berichten von der Erkundungstour gab es für die Gäste Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen direkt an das Podium zu richten und sich auszutauschen. Wer nicht anwesend sein konnte, hatte über einen Livestream die Möglichkeit, die Veranstaltung online zu verfolgen und Fragen über einen Chat einzubringen. Vielen Dank für Ihre Fragen und Anregungen. Die Antworten haben wir für Sie im Protokoll dokumentiert.

Protokoll der Informationsveranstaltung
PDF, 3798 kb
© moderne stadt/Michael Lübke Fotografie
© moderne stadt/Michael Lübke Fotografie
© moderne stadt/Michael Lübke Fotografie
© Stadt Köln

Werkstattbericht anstelle einer Informationsveranstaltung, Januar 2021

Im Januar 2021 haben wir Sie in Form eines Werkstattberichts über den Stand der Dinge informiert. Diese Form haben wir gewählt, um Sie auch in Zeiten, in denen eine Bürgerveranstaltung aufgrund der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie nicht möglich war, zu informieren und mitzunehmen.

Denn es tut sich viel im Deutzer Hafen. Allerdings ist Vieles davon nicht immer auch nach außen sichtbar. Es werden Gutachten erarbeitet, Machbarkeitsuntersuchungen erstellt, Planungen vertieft und alles immer wieder geprüft und auf unterschiedlichen Ebenen abgestimmt.

Der Werkstattbericht gibt Ihnen einen Einblick und Überblick zum Stand der verschiedenen Planungsthemen wie Planrechtschaffung, Verkehrsuntersuchung und Mobilitätskonzept, Freiraumplanung und die Einbindung des Sportentwicklungsplans sowie Einzelprojekte wie Hafenbrücken und Schule. 

Werkstattbericht Januar 2021
PDF, 19549 kb

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, April 2019

Das städtebauliche Planungskonzept haben wir unter reger Beteiligung der Bürger*innen in einer frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach dem Baugesetzbuch am 9. April 2019 in der Essigfabrik vorgestellt. Während der gut besuchten Veranstaltung konnten Bürger*innen sich über die Planung informieren, diskutieren, Fragen stellen und Stellung nehmen.

Deutzer Hafen - Bauleitplanung
© moderne stadt
© moderne stadt
© moderne stadt

Abschlusspräsentation Integrierter Plan, März 2018

Den "Integrierte Plan Deutzer Hafen" haben wir am 1. März 2018 bei einer Abschlusspräsentation vorgestellt. Vorher ging ein mehrmonatiger intensiver Arbeitsprozess mit mehreren Öffentlichkeitsveranstaltungen. Interessierte Bürger*innen hatten die Möglichkeit, sich über die einzelnen Fachthemen vertiefend zu informieren und Anregungen abzugeben, die in den Plan eingearbeitet wurden.

Wettbewerbe und Qualifizierungsverfahren

In der folgenden Übersicht stellen wir Ihnen die Ergebnisse des Wettbewerbs und der Qualifizierung der städtebaulichen Entwürfe zur Entwicklung des neuen Quartiers vor.

Hafenbrücken

Das Hafenbecken des Deutzer Hafens soll künftig über zwei neue Brücken passierbar sein. Eine Fuß- und Radwegbrücke wird den Quartiersplatz auf der Halbinsel mit dem "Marktplatz" im zukünftigen Stadtteilzentrum auf der Ostseite des Hafenbeckens verbinden. Eine weitere Brücke für Kraftfahrzeuge, Fußgänger*innen und Radfahrende stellt die Erschließung des neuen Stadtteils sicher und verläuft zwischen der geplanten Schule und den Mühlen. Sie verbindet die Quartiersstraße der Halbinsel mit der Siegburger Straße.

Für die beiden Brücken wurde ein Wettbewerbsverfahren ausgelobt. Aus den 10 Einreichungen aus dem In- und Ausland hat die Jury dem Entwurf der Arbeitsgemeinschaft Mayr Ludescher Partner Beratende Ingenieure PartGmbB / karl und p Gesellschaft von Architekten mbH (München) den ersten Preis gegeben. 

Der Entwurf überzeugte vor allem durch seine zurückhaltende und vergleichsweise filigrane Cortenstahl-Konstruktion beider Brücken, die sich elegant in die Umgebung des industriellen Hafencharakter des Ortes einfügt und die Blickbeziehungen auf Denkmäler, Kölner Dom und Hafenbecken freihält.

Auszeichnung

DGNB: Vorzertifikat Platin

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e. V.) zeichnete das künftige Stadtquartier Deutzer Hafen Köln mit einem Vorzertifikat in PLATIN aus. In den 5 Hauptkategorien "Ökologische Qualität", "Ökonomische Qualität", "Soziokulturelle und funktionelle Qualität", "Technische Qualität" sowie "Prozessqualität" hat das Projekt Deutzer Hafen insgesamt 83,3 Prozent Gesamterfüllung erreicht. Das Zertifikat wurde am 26. Juni 2020 im Historischen Rathaus übergeben. Die Verleihung fand wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie in kleinem Rahmen statt und wurde aufgezeichnet. 

Sehr gutes Ergebnis für das neue Quartier

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen?