Was wird gewählt?  

Bei den Kommunalwahlen gewählt werden  

  • die Oberbürgermeisterin/der Oberbürgermeister für die Dauer von fünf Jahren          
  • die Vertreterinnen und Vertreter des Rates der Stadt Köln für die Dauer von fünf Jahren. Der Rat der Stadt Köln hat 90 Mitglieder.          
  • die Mitglieder der Bezirksvertretungen in den neun Stadtbezirken für die Dauer von fünf Jahren. Die Bezirksvertretungen haben jeweils 19 Mitglieder.

Die Oberbürgermeisterin beziehungsweise der Oberbürgermeister wird durch Mehrheitswahl bestimmt. Jede Wählerin beziehungsweise jeder Wähler besitzt eine Stimme. Erringt keine Bewerberin beziehungsweise kein Bewerber am 13. September 2020 die Mehrheit, wird am 27. September 2020 eine Stichwahl durchgeführt.

Bei der Wahl des Rates hat jede Wählerin beziehungsweise jeder Wähler eine Stimme, mit der gleichzeitig eine Wahlbezirksbewerberin beziehungsweise ein Wahlbezirksbewerber und die Reserveliste der Partei oder Wählergruppe gewählt werden, für die die Wahlbezirksbewerberin beziehungsweise der Wahlbezirksbewerber aufgestellt ist.

Zur Wahl der Bezirksvertretung handelt es sich um eine reine Listenwahl, bei der jede Wählerin und jeder Wähler ebenfalls eine Stimme hat.

Die Rechtsgrundlagen für die Kommunalwahl ergeben sich aus dem Gemeindeordnung NRW, dem Kommunalwahlgesetz NRW sowie der Kommunalwahlordnung NRW. Nähere Informationen zu den einzelnen zu wählenden Organen finden Sie unter den folgenden Links:

Die Oberbürgermeisterin Der Rat der Stadt Köln Bezirksvertretungen

Wer darf wählen?

Die Wahlberechtigung

zur Wahl des Rates und der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters hat

  • wer am Wahltag Deutscher im Sinne von Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt,
  • das 16. Lebensjahr vollendet hat und
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in dem Wahlgebiet seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat sowie
  • nicht infolge Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

zur Wahl der Bezirksvertretung hat

  • wer zusätzlich in diesem Stadtbezirk für die Wahl des Rates wahlberechtigt ist.

In Köln sind 822.858 Personen wahlberechtigt (Stand: August 2020). Durch Zuzüge, Fortzüge und dergleichen wird sich die Zahl der Wahlberechtigten bis zum Wahltag allerdings noch verändern.  

Entscheidend für die Wahlteilnahme ist die Eintragung im (einzig maßgeblichen) Wählerverzeichnis. Der Stichtag für die Ziehung des Wählerverzeichnisses war der 7. August 2020. In das Wählerverzeichnis kann in der Zeit von 24. bis 28. August 2020 Einsicht genommen werden. Es liegt im Wahlamt (Stadt Köln, Bürgerdienste, Dillenburger Straße 68-70, 51105 Köln) aus.

Wahlbenachrichtigung

Die Wahlbenachrichtigungen werden seit dem 15. August bis zum 22. August 2020 zugestellt. Wahlberechtigte, die keine Wahlbenachrichtigung erhalten hatten, werden über Presseinformation gebeten, sich umgehend an das Wahlamt der Bürgerdienste der Stadt Köln unter der Hotline Nummer 0221 / 221-34567 zu wenden.  

Möglichkeiten zur Teilnahme an der Wahl     

  1. Am Wahltag, 13. September 2020 (und gegebenenfalls am 27. September 2020) besteht die Möglichkeit, an der Urnenwahl im auf der Wahlbenachrichtigung benannten Stimmbezirk in der Zeit von 8 bis 18 Uhr teilzunehmen. Die Urnenwahl ist mit der Wahlbenachrichtigung oder mit Bundespersonalausweis beziehungsweise Reisepass oder Wahlbenachrichtigung plus Ausweis möglich.
  2. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Direktwahl als Sonderform der Briefwahl in den Bezirksrathäusern sowie im Atrium des Kalk-Karree und im Foyer der Kfz-Zulassungsstelle. Die Direktwahl hat am Montag, 17. August 2020, begonnen und endet am Freitag, 11. September 2020.
  3. Briefwahl kann auf verschiedenen Wegen bequem beantragt werden: per Post mit dem Formular, das sich im unteren Teil der Wahlbenachrichtigung befindet (Wahlscheinantrag), online, per formlosen Brief an das Wahlamt der Stadt Köln, Dillenburger Straße 68-70, 51105 Köln, per Fax an 0221 / 221-21911, per E-Mail an wahlamt@stadt-koeln.de oder per QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung. Die Nutzung des Online-Briefwahlantrages ist lediglich bis Mittwoch, 9. September, 12 Uhr möglich. Danach findet keine automatisierte Verarbeitung von Briefwahlanträgen mehr statt. Alle danach noch eingehenden (Post, Fax, Mail-) Briefwahlanträge werden händisch vom Wahlamt bearbeitet. Letzter Zeitpunkt für die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist Freitag, 11. September 2020, 18 Uhr. Anstelle der gegebenenfalls zeitkritisch werdenden Briefwahl empfiehlt das Wahlamt für die Kalenderwoche vor dem Wahl-Sonntag, eher die Möglichkeiten von Direktwahl und vor allem der Urnenwahl im Wahlraum zu nutzen.

    Im Fall einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung ist die Beantragung von Briefwahl noch am Wahltag, 13. September 2020 bis 15 Uhr möglich.

    Das Wahlamt empfiehlt wegen der Postlaufzeiten der Briefwahlunterlagen stets, diese Unterlagen frühzeitig zu beantragen. Die Briefwahlunterlagen werden ab dem 17. August 2020 zugestellt.

    Spätester Zeitpunkt zur Stimmabgabe per Briefwahl:
    Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 16 Uhr beim Wahlamt der Stadt Köln, Dillenburger Straße 68 - 70, 51105 Köln eingegangen sein. Ausschließlich am Wahltag, 13. September 2020 von 12 Uhr bis 16 Uhr können Briefwahlunterlagen auch im Briefwahlzentrum abgegeben werden.

    Wichtig: Rote Wahlbriefe können jedoch nicht in einem Wahlraum der Urnenwahl abgegeben werden.

Briefwahlantrag online

Briefwahlantrag online Informationen zum Briefwahlantrag online

Direktwahl

Alle Informationen zur Direktwahl

Wahlgebäude und Wahlräume

Die 800 Wahlbezirke der Urnenwahl werden in insgesamt circa 225 verschiedenen Wahlgebäuden untergebracht. Hierbei handelt es sich überwiegend um städtische Gebäude, wie zum Beispiel Schulen. Daneben werden auch privat angemietete Gebäude genutzt.

Informationen zu den Wahlgebäuden und Wahlräumen stellen wir Ihnen auf der Seite "Wahlraumsuche" zur Verfügung. Hier finden Sie auch Hinweise zu Rollstuhlgerechten Wahlgebäuden. 

Wahlraumsuche

Corona-Schutzmaßnahmen

Wir werden alle für die unterschiedlichen Wahlformen an den jeweiligen Wahltagen notwendigen Maßnahmen zum Corona-Schutz umsetzen, um die sichere Wahldurchführung für die Wählerinnen und Wähler sowie die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu gewährleisten.  

Corona-Schutzmaßnahmen zur Kommunal- und Integrationsratswahl 2020