Sieben Jahre nach Kriegsende, im Mai 1952, wurde Liverpool Kölns erste Partnerstadt. Die Gründung dieser Städtepartnerschaft war ein wichtiger Schritt und half beiden Städten, neue zwischenmenschliche Verbindungen zu knüpfen und die Geschehnisse des Krieges zu verarbeiten. Man kann die Partnerschaft mit Liverpool als Grundstock für all die weiteren 22 Städtepartnerschaften sehen, die noch folgen sollten.

Im Laufe der Jahre fanden immer wieder Begegnungen der verschiedensten Interessengruppen beider Städte statt. Schülerinnen, Schüler, Fußballmannschaften, aber auch Künstlerinnen, Künstler, Musikerinnen, Musiker sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltungen beider Städte trafen immer wieder aufeinander. Im Jahr 2002 feierten die beiden Städte dann ihre "goldene Hochzeit": 50 Jahre Freundschaft und gemeinsame Aktivitäten. Dieses Jubiläum wurde mit gegenseitigen Besuchen der Oberbürgermeister beider Städte sowie Ausstellungen in Liverpool und Köln gebührend gefeiert. Die Partnerschaft wurde symbolisch durch die Erneuerung der Partnerschaftsurkunde und mit den Unterschriften beider Oberbürgermeister besiegelt.

Dieser runde Geburtstag war dann auch der Anlass, am 5. August 2003 den Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln - Liverpool zu gründen, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Städtepartnerschaft zu pflegen. Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderem Bürgermeister Manfred Wolf und die Band "The Roaring Foarties", die schon zwei Mal im legendären Liverpooler Cavern Club aufgetreten sind.

Lernen Sie unsere Partnerstadt kennen

Liverpool präsentiert sich mit drei neuen Imagefilmen zu Lifestyle, Fußball und Arbeiten.

UKinGermany - Liverpool und Fußball
UKinGermany - Arbeiten in Liverpool

Zahlen und Fakten zur Partnerstadt

Mit rund 450.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Liverpool nicht nur die Heimat der Beatles und zweier berühmter Fußballclubs, die Stadt ist auch als Medien-, Industrie- und Hafenstadt bekannt. Das Klima in Kölns Partnerstadt ist durch die angrenzenden Meere und den warmen Golfstrom relativ mild. Extrem hohe Temperaturschwankungen treten kaum auf. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt um die 11 Grad Celsius.

Geschichte

1850 wurde in Liverpool die Firma White Star Line gegründet, die sich zunächst auf den Betrieb von Handelsschiffen zwischen Großbritannien und Australien konzentrierte. Nach einem ersten Konkurs und der Neugründung der Gesellschaft stieg man in den wirtschaftlich interessanteren Bereich der Passagierschifffahrt ein und bediente die Linie Liverpool - New York. Furore machte die White Star Line mit der Indienststellung der ersten drei 40.000-Tonner der Welt, der so genannten Olympic-Klasse. Sie wurden auf der Werft von Harland & Wolff  in Belfast gebaut. Der bekannteste Ozeanriese dieser Klasse war die Titanic, die auf der Jungfernfahrt nach New York mit einem Eisberg kollidierte und sank.

Fast ein Viertel der Liverpooler Bevölkerung war im Jahre 1851 irischer Herkunft. Die große Hungersnot, ausgelöst durch den Kartoffelernteausfall, trieb viele dieser Bevölkerungsgruppe in die Stadt am Fluss Mersey. Sie siedelten sich in den eng gebauten Gassen an, die an das Hafengelände grenzten.

Um 1914 wurde Liverpool zum zweitwichtigsten Hafen in Großbritannien und ein Drittel aller Ausfuhrgüter gingen von hier in alle Welt. Der größte Teil der Liverpooler Bevölkerung arbeitete zu dieser Zeit im Hafen oder in der mit dem Hafen verbundenen Industrie. In den 30er Jahren, während der großen Wirtschaftsflaute, litt Liverpool erneut große Not. In diesen Jahren stieg die Zahl der Arbeitslosen in Liverpool zur höchsten in Großbritannien an. Die wirtschaftlich schlechte Auftragslage und die Nutzungsreduzierung des Hafens trugen maßgeblich hierzu bei.

Kultur und Sehenswertes

Wer an Liverpool denkt, denkt unweigerlich an die Fab Four - die Beatles. Heute noch treffen sich jährlich Beatles-Fans aus aller Welt im August, um auf den Spuren der Pilzköpfe zu wandeln.

Um der aktuellen Musikszene, des Tanzes und allen anderen Sparten des Show-Business auch weiterhin in Liverpool ein Zuhause zu geben, gründete Sir Paul McCartney in seiner alten Schule das Liverpool Institute for Performing Arts, das jungen Künstlerinnen und Künstlern den Start in eine internationale Karriere erleichtern soll.

Liverpool ist eine Stadt, in der garantiert keine Langeweile aufkommt. Dafür sorgen schon die vier größeren Theater, zahlreiche Museen und Galerien, wie etwa die 1988 eröffnete Tate-Gallery für zeitgenössische Kunst und das größte Schifffahrtsmuseum Europas, das Merseyside Maritime Museum.

Verpassen sollte man auch nicht Europas ältestes Chinesenviertel, das man durch ein wunderschönes Eingangsportal betritt. Gegenüber dem Eingang zu Chinatown steht die zweitgrößte anglikanische Kathedrale der Welt, die nach 74 Baujahren 1978 fertiggestellt wurde.

Liverpools Skyline wird geprägt von The big three, einem Trio von Liverpools schönsten Gebäuden - dem Royal Liver, dem Cunard- und dem Port-of-Liverpool-Gebäude.

Im Hafen findet man das Albert Dock, ein Symbol für die Glanzzeit der Stadt als Hafen mit internationaler Bedeutung. Das Dock wurde vor 150 Jahren von Prinz Albert eröffnet und ist nicht nur eine sehr beliebte Touristenattraktion, sondern auch bei de Liverpooler Bevölkerung ein populäres Ausflugsziel. Die 150 Jahre alten Speicher und Gebäude wurden liebevoll restauriert und beherbergen heute eine Reihe von Geschäften, Cafés, Galerien, Bars und Restaurants sowie ein Beatles-Museum.

Nicht weit vom Albert Dock entfernt befindet sich Pier Head mit den berühmten Royal Liver Buildings und den Liver Birds. Von hier aus legen die "Ferries cross the Mersey", die Fähren über den Fluss Mersey ab. Vom Wasser aus hat man einen herrlichen Blick auf die Skyline von Liverpool.

Liverpool ist auch für Sportfans das ideale Pflaster. Eine große Leidenschaft ist der Fussball, und die beiden Stadien der ortsansässigen Vereine FC Liverpool (Anfield Road) und FC Everton (Goodison Park) sind nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Man kann die Stadien natürlich während eines Fußballspiels besuchen, aber auch an den spielfreien Tagen sind Besichtigungen möglich.

Auf den Rennbahnen Haydock Park und Aintree finden Pferderennen statt und auf einer der sieben Golfanlagen in Merseyside gibt es die Gelegenheit, ein paar Löcher zu spielen.

Rund um die Mathew-Street befindet sich das wohl bekannteste Viertel in Liverpool - The Cavern Quarter mit dem berühmten unterirdischen Cavern Club, von dem aus die Beatles ihre Karriere starteten, nachdem Brian Epstein 1962 erstmals die Fab Four hier spielen hörte.

1973 gab Paul McCartney anlässlich des Abrisses des Clubs das Abschlusskonzert seiner England-Tour im Odeon Cinema. An der Stelle des alten Clubgebäudes befindet sich heute ein Parkplatz, aber es gibt wieder einen neuen Cavern Club sowie eine Wall of Fame gegenüber dem Cavern Pub. Auf dieser Wand stehen die Namen aller hier aufgetretenen Künstlerinnen und Künstler. Im Cavern Quarter erinnert alles an die Beatles, so auch die Namen der Pubs, wie etwa die John-Lennon-Bar. Als Musikfan sollten Sie keinesfalls die John-Lennon-Gallery über dem Beatles-Shop verpassen.

In Liverpool findet man auch eine, wenn nicht sogar die bekannteste Straße Englands: Die Penny Lane. Noch heute ist alles so, wie die Beatles es im gleichnamigen Song beschrieben haben, wie zum Beispiel der Barber-Shop und die Bank an der Ecke. Nicht nur die Penny Lane wurde von den Beatles in einem Lied der ganzen Welt nahegebracht, sondern auch das Strawberry Fields, in dem sich heute ein Kinderheim befindet und im Ortsteil Woolton steht der Grabstein, der die Gruppe zu dem Lied Eleanor Rigby inspirierte.

Der Konrad-Adenauer-Preis 2017: Unsere Partnerstadt Liverpool

Partnerschaftsverein

Städtepartnerschaftsverein Köln - Liverpool e. V.

Andreas Hupke (Vorsitzender)
Gabriele Mrosk(Geschäftsführerin)

Werheider Str. 1
51069 Köln  

 

E-Mail an den Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins Köln-Liverpool E-Mail an die Geschäftsführerin des Städtepartnerschaftsvereins Köln-Liverpool
Internetseite des Städtepartnerschaftsvereins Köln-Liverpool

Kontaktadresse der Partnerstadt

Internetseite der Stadt Liverpool