Inhalt

In vielen Klassen und Kursen fallen Schüler*innen mit Prüfungsängsten auf. Diese Ängste führen dazu, dass die Schüler*innen ihre vorhandenen Fähigkeiten in Prüfungssituationen nicht oder nur teilweise umsetzen können. – Oder haben diese Schüler*innen einfach nur nicht (richtig) gelernt? In der Fortbildung werden zunächst die grundlegende Dynamik von "Angst" und – darauf aufbauend – die Besonderheiten von "Prüfungsangst" vermittelt. Es werden Ursachen und Zusammenhänge erläutert und es wird auf verschiedene Bewältigungsstrategien von "Prüfungsangst" und "Prüfungsstress" eingegangen. Das beste Mittel gegen Versagensangst ist eine effektive Prüfungsvorbereitung. Daher liegt ein Schwerpunkt der Fortbildung auf verschiedenen Methoden und Lerntechniken im Rahmen der Prüfungsvorbereitung. Ziel der Fortbildung ist es, Schüler*innen mit Prüfungsangst besser unterstützen zu können sowie präventiv Prüfungsangst und Prüfungsstress entgegen zu wirken. Die Materialien der Fortbildung sind so gestaltet, dass Sie diese auch im Unterricht und in Gesprächen mit betroffenen Schüler*innen nutzen können.

 

Zielgruppe

Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, die an weiterführenden Schulen arbeiten

 

Dauer

4 Zeitstunden

 

Ort

In der anfragenden Schule oder im Schulpsychologischen Dienst

 

Termine und Anmeldung

Einige unserer Fortbildungen finden einmal im Jahr in den Räumen des Schulpsychologischen Dienstes statt. Eine Anmeldung erfolgt für diese Fortbildungen über das Anmeldeformular, mit dem Ihre Daten gesichert übermittelt werden.

Hier geht es zu den Terminen
Anmeldeformular

Alle Fortbildungsangebote bieten wir für Ihre Schule an. Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bei uns um einen Termin zu vereinbaren.

Damit wir unser Angebot passend auf Ihre Zielgruppe, Ihre Erwartungen und gewünschten Inhalte abstimmen können, ist uns eine ausführliche Auftragsklärung im Vorfeld wichtig.

Schulpsychologischer Dienst