Die dritte Reihe der Stadtgespräche unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" konnte vor Ort in den Bezirken Innenstadt, Porz, Kalk und Nippes stattfinden, aufgrund der Corona-Pandemie jedoch nicht in allen Bezirken fortgeführt werden. Stattdessen wurden die "Zukunftsthemen", die im Rahmen der zweiten Staffel der Stadtgespräche ("Kölner Perspektiven 2030") durch die Teilnehmenden im jeweiligen Bezirk gewählt wurden, im digitalen Raum aufgegriffen.

Digitales Stadtgespräch Ehrenfeld am 14. Juli 2020

Am 14. Juli 2020 haben 295 Interessierte die Gelegenheit genutzt, das Stadtgespräch für den Bezirk Ehrenfeld per Video-Livestream am Bildschirm zu verfolgen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, über das Mitwirkungsportal der Stadt Köln Fragen an Oberbürgermeisterin Henriette Reker und die Verwaltung zu stellen.

Neben den sogenannten "Zukunftsthemen" Wohnen, Kunst und Kultur sowie Umwelt, die die Ehrenfelder im Rahmen der vorhergehenden Staffel der Stadtgespräche ("Kölner Perspektiven 2030") für ihren Bezirk gewählt hatten, wurde vor allem über Mobilität und Städtebauprojekte gesprochen. Dazu stellten die Teilnehmenden auch viele Fragen im Live-Chat.

Mit dem digitalen Stadtgespräch für den Bezirk Ehrenfeld wurde die dritte Reihe der Stadtgespräche unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" abgeschlossen. Das Stadtgespräch Ehrenfeld fand online statt unter:

Stadtgespräch Ehrenfeld

Digitales Stadtgespräch Rodenkirchen am 9. Juli 2020

Am 9. Juli 2020 haben 227 Interessierte die Gelegenheit genutzt, das Stadtgespräch für den Bezirk Rodenkirchen per Video-Livestream am Bildschirm zu verfolgen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, über das Mitwirkungsportal der Stadt Köln Fragen an Oberbürgermeisterin Henriette Reker und die Verwaltung zu stellen.

Im Mittelpunkt der Fragen im Live-Chat standen insbesondere die Themen Mobilität und Wohnen im Bezirk Rodenkirchen. So ging es zum Beispiel um den Ausbau der Nord-Süd-Stadtbahn sowie um Wohnungsbauplanungen in Meschenich. Auch das Thema Schulbau unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung im Kölner Süden interessierte die Teilnehmenden.

Das Stadtgespräch Rodenkirchen fand online statt unter:

Stadtgespräch Rodenkirchen

Digitales Stadtgespräch Chorweiler am 7. Juli 2020

Am 7. Juli 2020 hatte Henriette Reker Interessierte zum Bürgerdialog über den Stadtbezirk Chorweiler eingeladen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand das Stadtgespräch als digitale Veranstaltung statt. Bürgerinnen und Bürger konnten den Video-Livestream über das Mitwirkungsportal der Stadt Köln miterleben und Fragen im  stellen. 209 Zuschauerinnen und Zuschauer haben das Stadtgespräch Chorweiler am Bildschirm verfolgt.

Bei diesem Stadtgespräch wurde vor allem über die Themen Mobilität, Wohnen und Sicherheit gesprochen. Die Teilnehmenden diskutierten unter anderem über den neuen Stadtteil Kreuzfeld und die entsprechenden Planungen in den Bereichen Schul- und Wohnungsbau. Auch die Verbesserung der ÖPNV- und Fahrrad-Verbindungen zur Innenstadt wurde erörtert.

Das Stadtgespräch Chorweiler fand online statt unter:

Stadtgespräch Chorweiler

Digitales Stadtgespräch Mülheim am 2. Juli 2020

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat am 2. Juli 2020 zum Gespräch über den Stadtbezirk Mülheim eingeladen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand das Stadtgespräch als digitale Veranstaltung statt. Interessierte konnten den Video-Livestream über das Mitwirkungsportal der Stadt Köln miterleben und Fragen im Live-Chat stellen. 338 Zuschauerinnen und Zuschauer haben das Stadtgespräch Mülheim am Bildschirm verfolgt. Bei diesem Stadtgespräch wurde vor allem über die Themen Mobilität, Wohnen und Umwelt diskutiert.

Das Stadtgespräch Mülheim fand online statt unter:

Stadtgespräch Mülheim

Digitales Stadtgespräch Lindenthal am 25. Juni 2020

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat sich am  25. Juni 2020 mit Interessierten über den Bezirk Lindenthal ausgetauscht. Der Bürgerdialog unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" fand aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal als digitale Veranstaltung statt. Kölnerinnen und Kölner konnten über einen das Stadtgespräch im Internet verfolgen. Fragen konnten in einem Live-Chat gestellt werden. Der Livestream wurde von 226 Besucherinnen und Besuchern am Bildschirm verfolgt. Die Anliegen wurden von Oberbürgermeisterin Reker sowie von Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung beantwortet.

Bei dem Stadtgespräch Lindenthal stand vor allem das Thema Mobilität im Mittelpunkt. "Wir arbeiten gesamtstädtisch entschlossen auf die Verkehrswende hin und damit auch an einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Mobilität für den Bezirk Lindenthal. Eine Maßnahme ist die neue Ampelanlage auf der Aachener Straße – damit wird der Verkehr so gesteuert, dass es sich weniger staut und sich auch die Luftbelastung weiter verringert. In den kommenden Jahren wollen wir den Radverkehr in Lindenthal konsequent ausbauen", so Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die Teilnehmenden diskutierten auch über Wohnen und Bildung im Bezirk Lindenthal. So ging es zum Beispiel um die Anzahl neu gebauter Sozialwohnungen oder die neue Unterkunft für Geflüchtete an der Dürener Straße. Auch das Thema Schulbau stand im Fokus der eingehenden Live-Chat-Fragen.

Das Stadtgespräch Lindenthal fand online statt unter:

Stadtgespräch Lindenthal

Viertes Stadtgespräch am 17. Februar 2020 im Stadtbezirk Nippes

Rund 90 Teilnehmende haben sich mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Mitgliedern der Stadtverwaltung im Festsaal der Sozial-Betriebe-Köln ausgetauscht und über Themen diskutiert. Im Mittelpunkt des Dialogs standen Fragen aus den Bereichen Umwelt, Mobilität, Kultur, Bildung und Arbeit.  

Im Bürgerdialog wurde deutlich, dass sich die Menschen im Bezirk Nippes mehr Sportplätze in Wohngebieten wünschen, damit Jugendliche sich sinnvoll und an der frischen Luft beschäftigen können.

Oberbürgermeisterin Reker stimmte dem Wunsch zu:

In unserer wachsenden Stadt Platz und Freiräume zu schaffen, ist eine zentrale Aufgabe. Mit dem aktuellen Sportentwicklungsplan treiben wir die Entstehung von solchen Freiräumen voran. Wer eine wachsende Stadt gestaltet, muss auch immer den Sport mitdenken.

Im Bereich Mobilität stand vor allem das Thema Barrierefreiheit im Vordergrund. Ein Beispiel für Verbesserungsbedarf war in der Diskussion die KVB-Haltestelle Slabystraße, die bisher nur über Treppen erreichbar ist. Oberbürgermeisterin Reker stimmte den Teilnehmenden zu, dass die Stadt dringend barrierefreier gestaltet werden muss. Diese Maßnahmen werden sukzessive, mit hoher Priorität und im Rahmen finanzieller Möglichkeiten umgesetzt. Dennoch nimmt die Umsetzung viel Zeit in Anspruch.  

Die Teilnehmenden sprachen sich beim Stadtgespräch für mehr Gründächer und Solarenergie im Stadtbezirk aus. Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßte die aktuelle gesellschaftliche Diskussion, da der Klimaschutz dadurch mehr Aufmerksamkeit bekomme und daraus Maßnahmen entstehen können.  

Die Bürgerdialogreihe wird fortgesetzt. Das nächste Stadtgespräch findet am Montag, 9. März 2020, im Bezirk Lindenthal statt.

Eindrücke vom Stadtgespräch am 17. Februar 2020 im Festsaal der Sozial-Betriebe-Köln. Herzlichen Dank an alle, die sich mit ihren Ideen, Anregungen und Vorschlägen beteiligt haben!

Drittes Stadtgespräch am 20. November 2019 im Stadtbezirk Kalk

Das dritte Stadtgespräch unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" fand am 20. November 2019 in Kalk statt. Im Rahmen der Veranstaltung im Bürgerhaus Kalk wurden die von den Kalker Bürgerinnen und Bürgern gewählten Themen Wohnen, Bildung, Arbeit und Sicherheit sowie Mobilität gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker besprochen. Gerhard Schultz (stellvertretender Amtsleiter beim Amt für Wohnungswesen), Rita Gorklo-Blameuser (stellvertretende Amtsleiterin beim Amt für Schulentwicklung), Michael Gräbener (Leiter Abteilung Schulbau und –betreuung), Dr. Katja Robinson (Amtsleiterin beim Amt für Soziales, Arbeit und Senioren) und Wolfgang Büscher (Amtsleiter beim Amt für öffentliche Ordnung), der durch Herr Hermann Schiffer (Polizeidirektor, Leiter PI 6) sowie Herr Ralf Schmidt (Leiter Bezirks- und Schwerpunktdienst Kalk) unterstützt wurde, standen für Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Das nächste Stadtgespräch findet am Donnerstag, den 23. Januar 2020 im Bezirk Mülheim (Depot 2) statt.

Eindrücke vom Stadtgespräch am 20. November 2019 im Bürgerhaus Kalk. Herzlichen Dank an alle, die sich mit ihren Ideen, Anregungen und Vorschlägen beteiligt haben!

Zweites Stadtgespräch am 11. Juni 2019 im Stadtbezirk Porz

Am 11. Juni 2019 hat die dritte Reihe der Stadtgespräche im Bezirk Porz halt gemacht. Im Bezirksrathaus diskutierte Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen". Die dritte Reihe der Stadtgespräche widmet sich den Zukunftsthemen, die die Kölnerinnen und Kölner im letzten Jahr für Ihren Bezirk gewählt haben. In Porz wurden so die Themen Sicherheit, Mobilität und Wohnen besprochen. Vor allem der Ausbau des ÖPNV stand am 11. Juni im Mittelpunkt der angeregten Diskussion. Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker standen Gerhard Schultz (stellvertretender Amtsleiter beim Amt für Wohnungswesen), Klaus Harzendorf (Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung) sowie Wolfgang Büscher (Amt für öffentliche Ordnung) und Markus Grommes (Polizeioberrat und Leiter der Führungsstelle Polizeiwache Kalk) für Fragen zur Verfügung. Das nächste Stadtgespräch findet am Mittwoch, den 4. September 2019 im Bezirk Lindenthal (Hildegard-von-Bingen Gymnasium) statt.

Eindrücke vom Stadtgespräch am 11. Juni 2019 im Bezirksrathaus Porz. Herzlichen Dank an alle, die sich mit ihren Ideen, Anregungen und Vorschlägen beteiligt haben!

Erstes Stadtgespräch am 14. Mai 2019 im Stadtbezirk Innenstadt

© Stadt Köln

Die dritte Reihe der Stadtgespräche mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist am 14. Mai 2019 im Bezirk Innenstadt, im MAKK (Museum für angewandte Kunst) gestartet. Unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" widmet sich die neue Staffel den Zukunftsthemen, die die Kölnerinnen und Kölner im letzten Jahr für Ihren Bezirk gewählt haben. So wurde im Bezirk Innenstadt zu den Themen Wohnen, Mobilität und Sicherheit, aber auch zu weiteren aktuellen Themen im Bezirk diskutiert. Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker standen die Amtsleiter Josef Ludwig (Amt für Wohnungswesen), Klaus Harzendorf (Amt für Straßen und Verkehrswesen) und Wolfgang Büscher (Amt für öffentliche Ordnung) den Teilnehmenden Rede und Antwort.

Zum Thema Sicherheit wurde die Runde ebenfalls von Gregor Eisenmann (Leiter der Kölner Polizeiinspektion 1) unterstützt. Das nächste Stadtgespräch findet am Dienstag, den 11. Juni 2019 im Bezirksrathaus Porz statt.

Neue Runde der Stadtgespräche: "Ihr Bezirk – Ihre Themen" im MAKK

Eindrücke vom Stadtgespräch am 14. Mai 2019 im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK). Herzlichen Dank an alle, die sich mit ihren Ideen, Anregungen und Vorschlägen beteiligt haben!

Einladung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker

© Jens Koch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kölnerinnen und Kölner,

was bewegt Sie in Ihrem Bezirk? Eine Frage, die mich als Oberbürgermeisterin besonders interessiert. Gleichzeitig eine Frage, die entscheidend ist für Köln. Denn: Unsere Stadt wächst und wandelt sich genau dort – in den neun Bezirken.

Im Rahmen der dritten Staffel der Stadtgespräche möchte ich mit Ihnen über Ihr Veedel diskutieren. Sie, die Sie hier leben und arbeiten, Ihre Kinder großziehen und Ihre Eltern pflegen, sind die Spezialisten für Ihren Bezirk. Ich bin davon überzeugt: Neue Potenziale für die Entwicklung unserer Stadt können wir am besten gemeinsam im Dialog und in der Zusammenarbeit aller Kölnerinnen und Kölner entdecken und voranbringen.

Im vergangenen Jahr sind Sie im Rahmen der Stadtgespräche kreativ geworden und haben unter dem Titel "Köln weiterdenken – Zukunft gestalten" ein Zukunftsbild für Köln – aber auch für Ihren Bezirk – entworfen. Ein Zukunftsbild, das uns ebenso die Bewegungsrichtung für den stadtweiten Strategieprozess "Kölner Perspektiven 2030" aufgezeigt hat, den ich zu Beginn des Jahres 2017 angestoßen habe.

 

Sie haben uns die Zukunftsthemen für Ihren Bezirk mit auf den Weg gegeben. Unter dem Motto "Ihr Bezirk – Ihre Themen" möchte ich diese Zukunftsthemen gemeinsam mit Ihnen aufgreifen und erfahren: Wie ist Ihre Position zu diesen Zukunftsthemen heute? Wo sind wir bereits auf dem richtigen Weg und welche Entwicklungsmöglichkeiten können wir gemeinsam weiter gestalten? Diese Fragen möchte ich mit Ihnen diskutieren.

Darüber hinaus möchte ich über Ihre aktuellen Erfahrungen, Ideen und Anliegen für Ihren Bezirk sprechen und erfahren: Was bewegt Sie heute in Ihrem Bezirk? Ich freue mich sehr darauf, mit Ihnen in den Dialog zu gehen und gemeinsam an den Potenzialen unserer Stadt zu arbeiten.

Lassen Sie uns all unser Wissen, unsere Ideen und Erfahrungen zusammentragen. Für Ihren Bezirk, mit Ihren Themen - für eine gemeinsame Zukunft Kölns.

Ihre

Unterschrift Oberbürgermeisterin Reker

Henriette Reker