Die Seniorenvertretung vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber politischen Gremien und Einrichtungen, die für Seniorinnen und Senioren wichtig sind. Sie wird alle fünf Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl von den Kölner Seniorinnen und Senioren neu gewählt.

Sitzungsdienst

Telefon: 0221 / 221-27515

Aufgaben

Die Seniorenvertretung ist in vielen Bereichen aktiv. Sie vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber politischen Gremien und allen für Seniorinnen und Senioren wichtigen Einrichtungen. Gleichzeitig ist sie Anlaufstelle für die Menschen ab 60 Jahren.

In ihrer Arbeit verfolgt die Seniorenvertretung keine wirtschaftlichen Ziele. Sie ist ehrenamtlich, überparteilich und überkonfessionell tätig. Ihre Mitglieder erhalten keine Zuwendungen, sondern nur eine Aufwandsentschädigung und gegebenenfalls Sitzungsgelder.

Was genau macht die Seniorenvertretung?

  • Menschen über 60 Jahre werden beraten über Möglichkeiten, im persönlichen Lebensbereich Aktivitäten und Selbständigkeit zu fördern und solange wie möglich zu erhalten.
  • Die Öffentlichkeit wird informiert über grundsätzliche Möglichkeiten und Entwicklungen der Seniorenpolitik. Dabei wird auch das Ziel verfolgt, ältere Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Mitarbeit in allen Lebenslagen anzuregen.
  • Die Interessen der älteren Generation werden gegenüber der Stadtverwaltung sowie gegenüber den Trägern der Seniorenarbeit und sonstigen seniorenrelevanten Einrichtungen vertreten.
  • Rat und Verwaltung, die Träger der Seniorenarbeit und die sonstigen Einrichtungen werden beraten, bevor diese über Planungen und Maßnahmen entscheiden, die für die ältere Generation von Bedeutung sind.

Aktiv auf Stadtebene und in den Bezirken

Die Seniorenvertretung ist in den Arbeitsgemeinschaften Seniorenpolitik sowohl in den Stadtbezirken als auch auf gesamtstädtischer Ebene tätig.

Tätigkeitsbericht der Seniorenvertretung Köln 2016
PDF, 1441 kb
Seniorenvertretung in Ausschüssen und Gremien

SVK-Stadtbezirks-Konferenz

Die Mitglieder der Seniorenvertretung werden auf der Ebene der Stadtbezirke durch Briefwahl alle fünf Jahre gewählt.

Hier bilden sie die SVK-Stadtbezirkskonferenz, die je zwei Mitglieder in die SVK-Stadtkonferenz, je ein Mitglied mit Stellvertretung in die Stadtarbeitsgemeinschaft für Seniorenpolitik sowie in die Bezirksvertretung als Sachverständige für seniorenpolitische Angelegenheiten entsendet. Daneben entscheidet die Stadtbezirks-Konferenz über alle Maßnahmen und Aktionen, die die Seniorenvertretung auf Stadtbezirksebene durchführt. Die Mitglieder der SVK-Stadtbezirkskonferenz nehmen teil an der Bezirksarbeitsgemeinschaft für seniorenpolitische Fragen, in der unter Leitung des Bürgeramtes auch die Wohlfahrtsverbände sowie die Fraktionen der Bezirksvertretung vertreten sind.

Die SVK-Stadtbezirkskonferenzen tagen mindestens einmal monatlich. Die Sprechzeiten der Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter in den Bezirken entnehmen Sie bitte den Bezirksseiten:

Ihre Seniorenvertretung in den Bezirken

SVK-Stadtkonferenz

Die SVK-Stadtkonferenz ist das Beschlussgremium auf Stadtebene für alle sie betreffenden Angelegenheiten im Rahmen ihrer Aufgaben nach § 1 der Geschäftsordnung der Seniorenvertretung der Stadt Köln (GO SVK). Sie wählt den Vorstand der Seniorenvertretung der Stadt Köln und entsendet Mitglieder der Seniorenvertretung in andere Gremien auf Stadtebene. Außerdem wählt sie die Mitglieder und Stellvertretungen, die dem Rat der Stadt Köln für die in § 23 Abs. 4 der Hauptsatzung genannten Fachausschüsse als sachkundige Einwohner*innen gemäß § 58 Abs. 3 und 4 Gemeindeordnung vorgeschlagen werden. Sie hat 18 Mitglieder, je Stadtbezirk zwei:

  • Aus der Seniorenvertretung Chorweiler:
    Sprecherin Monika Maurer
    Stellvertreterin in der Stadtarbeitsgemeinschaft Regina Schlimkowski
  • Aus der Seniorenvertretung Ehrenfeld:
    Sprecherin Lilly Liebig
    Stellvertreterin in der Stadtarbeitsgemeinschaft Gabriele Wedde
  • Aus der Seniorenvertretung Innenstadt:
    Sprecher Karl-Heinz Pasch
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Hans Anton Meurers
  • Aus der Seniorenvertretung Kalk:
    Sprecherin Eva-Maria Gärtner-Plückthun
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Axel Fier
  • Aus der Seniorenvertretung Lindenthal:
    Sprecher Günter Michael Schmitt
    Stellvertreterin in der Stadtarbeitsgemeinschaft Hedwig Drießen
  • Aus der Seniorenvertretung Mülheim:
    Sprecher Heinz-Peter Bourry
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Herbert Schuhmachers
  • Aus der Seniorenvertretung Nippes:
    Sprecherin Felicitas Helene Vorpahl-Allweins
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Dr. Burkhard Karl August Pfingsthorn
  • Aus der Seniorenvertretung Porz:
    Sprecher Volker Scherzberg
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Herbert Anton Krempa
  • Aus der Seniorenvertretung Rodenkirchen
    Sprecherin Petra Maria Gehrken
    Stellvertreter in der Stadtarbeitsgemeinschaft Dr. Christiane Köhler

SVK-Vorstand

Dieser besteht aus:

  • Sprecher der Seniorenvertretung: Volker Scherzberg
  • 2 Stellvertretungen: Günter Michael Schmitt, Felicitas Vorpahl-Allweins
  • Schatzmeister: Axel Fier
  • Schriftführer: Heinz-Peter Bourry

Der SVK-Vorstand bereitet die Sitzungen der SVK-Gremien vor und führt vorbereitende Gespräche mit den Fraktionen, den Wohlfahrtsverbänden sowie anderen im Rahmen der Seniorenarbeit relevanten Organisationen und Fachleuten.

Arbeitskreise der Stadtkonferenz

Zu einzelnen Themen bildet die Stadtkonferenz Arbeitskreise. Hier wird in kleiner Runde an Problemlösungen gearbeitet, die dann später in der Stadtkonferenz vorgestellt werden. Bei Bedarf werden zu den Beratungen externe Berater hinzugezogen.

Derzeit gibt es Arbeitskreise zu den folgenden Themen:

  • Arbeitskreis Organisation
  • Arbeitskreis Vorbereitung des Tages der älteren Generation
  • Arbeitskreis Seniorenmobilität (mit der KVB)

SVK-Konferenz

Die SVK-Konferenz ist das jährlich mindestens einmal stattfindende Treffen aller 47 Vertreterinnen und Vertreter aus den 9 Wahlbezirken. Sie führt Gespräche mit dem Oberbürgermeister und den Fraktionen im Stadtrat sowie mit allen für die Seniorenarbeit wichtigen Organisationen und Fachleuten.

Kontakt

Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln
Zimmer 1.G.12

Telefon: 0221 / 221-27515

E-Mail an die Seniorenvertretung

Weiterführende Informationen

Wahlen der Seniorenvertretung