© Polivox Werbeagentur GmbH

Am Sonntag, 15. Mai 2022, sind alle Wahlberechtigten aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. An diesem Tag findet die Wahl der Landesregierung Nordrhein-Westfalens statt.

Für die Durchführung dieser Wahl suchen wir 8.000 Wahlhelfer*innen. Die Durchführung von Wahlen stellt immer wieder eine große Herausforderung dar, die nur durch Ihre tatkräftige Mithilfe am Wahltag bewältigt werden kann!

Seien Sie dabei – werden Sie Wahlhelfer*in!

Als Wahlhelfer*in können Sie am Wahltag in unterschiedlichen Funktionen – als Wahlvorsteher*in, als Schriftführer*in sowie als Beisitzer*in – in einem der etwa 540 Urnenstimmbezirke oder 410 Briefwahlbezirke eingesetzt werden. 

Hier online anmelden

Mehr zur Anmeldung

Der bequemste Weg für Sie ist die Online-Bewerbung. In unserem Formular werden Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung geleitet.

Nutzen Sie das Bemerkungsfeld bei Ihrer Online-Bewerbung, insbesondere für folgende Angaben:

  • Wenn Sie geworben wurden oder jemanden werben, tragen Sie bitte Ihre Wahlhelfer-ID (Werbeprämien-Kennung) sowie den Namen der werbenden beziehungsweise geworbenen Person ein.
  • Wenn Sie im Team mit anderen Wahlhelfer*innen eingesetzt werden möchten, geben Sie bitte die Namen an.
  • Wenn Sie sich als Teil einer Schulklasse oder Vereinsgruppe anmelden, geben Sie bitte den Namen der Schule beziehungsweise des Vereines an.
Online-Anmeldung als Wahlhelfer*in

Falls Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, können Sie sich auch telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-34333 anmelden oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

wahlhelfer@stadt.koeln

Ihr Einsatzort am Wahltag

Bei der Urnenwahl

Ihr Einsatzort bei der Urnenwahl ist ein Wahlraum in einem der insgesamt 180 Wahlgebäude im Stadtgebiet. Bei einer Mithilfe im Wahlraum sind Sie am Wahlsonntag von 7:30 Uhr bis nach Abschluss der Auszählung im Einsatz. Soweit möglich, versuchen wir Ihre Einsatzwünsche zu berücksichtigen und Sie zum Beispiel wohnortnah einzusetzen. Wir freuen uns über Wahlhelfer*innen, die nicht ortsgebunden sind und auch in weiter entfernten Wahlräumen eingesetzt werden können.

Bei der Briefwahl

Außerdem suchen wir viele Freiwillige für die Auszählung der Briefwahl. Hier beginnt Ihr Einsatz ab etwa 13:00 Uhr im Briefwahlzentrum in der Koelnmesse in Deutz und endet nach erfolgreichem Abschluss der Auszählung.

Selbstverständlich sorgen wir in allen Wahlräumen und dem Briefwahlzentrum für umfassende Corona-Schutzmaßnahmen.

 

Was bekomme ich für das Ehrenamt?

Für Ihre Mithilfe erhalten Sie von uns ein Erfrischungsgeld in Höhe von:

  • 70 Euro für Wahlvorsteher*innen und Schriftführer*innen in einem Urnenstimmbezirk
  • 50 Euro für Beisitzer*innen in einem Urnenstimmbezirk
  • 60 Euro für Wahlvorsteher*innen und Schriftführer*innen in einem Briefwahlbezirk. Für Wahlvorsteher*innen im Briefwahlzentrum entfällt im Vergleich zur Urnenwahl die Rückgabe der Wahlunterlagen nach Beendigung der Wahlhandlung. Für Schriftführer*innen entfällt die Abholung des Wahlordners am Samstag vor dem Wahlsonntag sowie die Rückgabe der Wahlunterlagen nach der Ermittlung der Wahlergebnisse gemeinsam mit dem*der Wahlvorsteher*in.
  • 50 Euro für Beisitzer*innen im Briefwahlzentrum
  • 50 Euro für Wahlvorsteher*innen und Schriftführer*innen für die Teilnahme am verpflichtenden Workshop. Voraussetzung für die Auszahlung ist Ihr Einsatz am Wahltag. Mehr dazu im Abschnitt "Schulungen".

Das Erfrischungsgeld sowie etwaige Aufwandsentschädigungen überweisen wir Ihnen nach Ihrem Einsatz zur Landtagswahl und abschließender Prüfung der Niederschriften auf Ihr Bankkonto.

Sie können keine weiteren Ansprüche wie Verpflegungs-, Fahrt- oder Übernachtungskosten geltend machen. 

Wer kann Wahlhelfer*in werden?

Um eingesetzt werden zu können, müssen Sie am Wahltag Deutsche*r im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit dem 29. April 2022 in Nordrhein-Westfalen Ihre Hauptwohnung haben oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten. Sie dürfen außerdem keine Wohnung außerhalb des Landes haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Ihre Aufgaben als Wahlhelfer*in

Sie wollen als Wahlhelfer*in mithelfen, wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Funktionen und Aufgaben als Wahlvorsteher*in, Schriftführer*in oder Beisitzer*in:

Ihre Aufgaben im Überblick

Schulungen

Für Ihren Einsatz als Schriftführer*in oder Wahlvorsteher*in sind Sie verpflichtet, an einem etwa zweieinhalbstündigen Workshop teilzunehmen. Sie haben die Wahl zwischen einem interaktiven Online-Workshop und einem Präsenzworkshop. Für die Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro. Voraussetzung für die Auszahlung ist Ihr Einsatz als Wahlhelfer*in am Wahltag.

Darüber hinaus bieten wir Informationsveranstaltungen für Beisitzer*innen an, die Sie zur Vorbereitung auf den Wahltag freiwillig besuchen können. Wir empfehlen Ihnen die Teilnahme, insbesondere wenn Sie das erste Mal helfen. Die Informationsveranstaltung dauert etwa eineinhalb Stunden. Wir bieten diese ebenfalls sowohl in Präsenz als auch online an.

Die jeweiligen Schulungstermine werden wir ab etwa Mitte Februar an dieser Stelle veröffentlichen.

Zur Vorbereitung auf Ihren Einsatz als Wahlhelfer*in stehen Ihnen das Wahl-Lexikon, in dem viele Begrifflichkeiten erklärt werden, zur Verfügung:

Zum Wahl-Lexikon

Werbeprämie in Höhe von 30 Euro

Für das Anwerben einer Person als neue*r Wahlhelfer*in erhalten Sie eine Prämie in Höhe von 30 Euro, wenn Sie: 

  • seit 2019 mindestens bei einer Wahl als Wahlhelfer*in unterstützt haben,
  • eine weitere Person, die noch nie Wahlhelfer*in war, zum Mitmachen bei den Wahlen am 15. Mai 2022 motivieren und
  • auch selbst wieder mitmachen.

Die Werbeprämie zahlen wir nur für eine Anwerbung aus, das heißt nicht für mehrere angeworbene Personen. Alle ehemaligen Wahlhelfer*innen seit 2019, die der Speicherung ihrer Daten für zukünftige Wahlereignisse zugestimmt haben, werden in Kürze ein Anschreiben mit weiteren Informationen hierzu erhalten. Dieses Anschreiben beinhaltet Ihre individuelle Wahlhelfer-ID und ist die Voraussetzung für den Erhalt der Prämie.

Als Verein oder Klasse helfen und 10 Euro Prämie pro Person erhalten

Wenn Sie als Gruppe von Schüler*innen oder eines Vereins bei der Wahl unterstützen, erhalten Sie zusätzlich zum Erfrischungsgeld eine Prämie in Höhe von 10 Euro pro Person. Diese Prämie zahlen wir gesammelt auf das Konto der Schule oder Klasse beziehungsweise des Vereins aus.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme als Gruppe sind:

  • Gruppengröße von mindestens fünf Personen
  • Alle Gruppenmitglieder sind wahlberechtigt, das bedeutet am Wahltag 18 Jahre alt, haben die deutsche Staatsbürgerschaft und mindestens seit dem 29. April ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen
  • Jedes Gruppenmitglied hat sich über das Online-Portal als Wahlhelfer*in angemeldet. Zur besseren Zuordnung bitten wir darum, dort im Bemerkungsfeld den Namen des Vereins beziehungsweise der Schule anzugeben.
  • Bei Vereinen: Eintrag ins Vereinsregister, also der Status "eingetragener Verein" (e. V.)

So funktioniert die Anmeldung:

  • Bitte melden Sie Ihre Gruppe über unser Online-Formular an, damit wir wissen, wer Ihrer Gruppe angehört und auf welches Konto wir die Prämie auszahlen.
  • Bitte beachten Sie: Die Anmeldung als Gruppe ersetzt nicht die Anmeldung der einzelnen Wahlhelfer*innen über unser oben verlinktes Online-Portal.
Jetzt Gruppe zur Wahlhilfe anmelden

Haben Sie weitere Fragen?

Wir haben Ihr Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe als Wahlhelfer*in geweckt? Dann melden Sie sich bitte bevorzugt online für dieses Ehrenamt an.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte unter der Telefonnummer 0221 / 221-34333 an oder nutzen das nachfolgende Kontaktformular.

Kontaktformular des Wahlamts