Inhalt

Schülerinnen und Schüler in schulischen Krisensituationen benötigen bei der Bewältigung der Situation häufig Unterstützung durch die Beratungslehrkräfte der Schule. Ziel dieser Unterstützungsangebote ist es, die Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler wieder herzustellen. Auch wenn in stabilisierenden Gesprächen nach einer Krise selbstverständlich immer die individuelle Situation Berücksichtigung finden muss, gibt es doch einige bewährte Vorgehensweisen und Rahmenbedingungen für solche Gespräche. Im Rahmen der Fortbildung beschäftigen wir uns neben diesen allgemeinen Strukturen für Gespräche mit folgenden Themen:

  • Welche stabilisierenden Elemente kann Schule in Krisensituationen anbieten?
  • Wie können Sie Einzel- und/oder Klassengespräche nach einer Notfallsituation führen?
  • Was sind Vor- und Nachteile solcher Klassengespräche?

Neben konkreten Hinweisen für die Praxis bietet sich die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Im Vorfeld findet mit Ihnen eine ausführliche Auftragsklärung statt, damit unser Angebot passend auf Ihre Zielgruppe, Ihre Erwartungen und die gewünschten Inhalte abgestimmt werden kann.

Zielgruppe

Beratungslehrkräfte und andere in der Beratung in Schule tätige Personen

Dauer

Circa 2,5 Zeitstunden

Ort

In der anfragenden Schule der im Schulpsychologischen Dienst

Sie interessiert dieses Angebot? Dann nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf oder nutzen Sie unser gesichertes Kontaktformular.

Kontaktformular
Schulpsychologischer Dienst