© Stadt Köln

Sie möchten ein Stück Natur vor Ihrer Haustür hegen und pflegen, Verantwortung übernehmen für das Ortsbild, zur Verbesserung der Umwelt und des Klimas für Pflanzen und Tiere beitragen?

Dann sind Sie hier richtig! Wir suchen engagierte Bürgerinnen und Bürger, die eine Patenschaft für ein Baumbeet oder eine Grünfläche in unseren Straßen, Grünanlagen oder auf Plätzen übernehmen.

So können Sie bei der Grünpflege helfen:

  • Lockern Sie den Boden des Beetes, damit Luft und Feuchtigkeit eindringen können. Bei Baumbeeten ist darauf zu achten, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden.
  • Gießen Sie die Beete mit sauberem Wasser. Insbesondere Jungbäume können in Trockenzeiten gut mehrere Eimer Wasser 1 bis 2 mal pro Woche vertragen.
  • Entfernen Sie Unrat und stark zehrenden Aufwuchs aus den Beeten.
  • Prüfen Sie, falls vorhanden, Baumbefestigung und Baumschutz auf Funktion und Vollständigkeit.
  • Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, falls Sie Beschädigungen oder Krankheiten an Bäumen oder Sträuchern feststellen sollten.

Einige Pflegearbeiten werden auch weiterhin ausschließlich vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen ausgeführt. Hierzu zählt insbesondere der Gehölzschnitt von Bäumen und Sträuchern. Zudem werden, falls erforderlich, Schäden und Krankheiten der Gehölze fachgerecht von uns behandelt.

Weitere praktische Tipps und Pflanzenempfehlungen:

  • Wenn der Boden sichtlich abgesackt ist, können Sie zusätzlich Erde oder Mutterboden ausgleichend auffüllen. Stärkerer Bodenauftrag ist nicht zulässig, da hierdurch die Wurzelatmung eingeschränkt und Fäulnis begünstigt wird.
  • Wässern Sie den Boden einen Tag bevor Sie mit der Bepflanzung beginnen möchten; feuchter Boden lässt sich leichter bearbeiten.
  • Vor dem Einsetzen von Pflanzen, die sich in Plastiktöpfen befinden, sollten Sie den Erdballen in einen Eimer mit Wasser tauchen, damit er dieses aufsaugen kann.
  • Gießen Sie Stauden oder Sträucher immer direkt am Wurzelhals, damit sie auch genügend Wasser erhalten.
  • Das Auflegen von feinem Rindenmulch dämmt übrigens die Verdunstung und verhindert somit das Austrocknen des Beetes. Zudem kann Unkrautwuchs verhindert oder verringert werden.
Pflanzenempfehlungen
PDF, 286 kb

Bitte beachten Sie bei der Grünpflege:

  • Es dürfen für die Pflege des Grüns oder zur Bekämpfung von Schädlingen keine chemischen Mittel verwendet werden.
  • Die Verwendung von Depotdüngern ist nicht gestattet.
  • Bäume unter drei Jahren (zu erkennen an dem Dreibock und am Stammanstrich) sind besonders empfindlich, daher darf der Raum zwischen Stamm und Gießrand nicht bepflanzt werden. Es versteht sich von selbst, dass der Gießrand nicht entfernt werden darf! Über eine extra Portion Wasser freut sich der Baum. Auch müssen mindestens 50 Zentimeter Abstand gehalten werden zwischen Bepflanzung und äußerem Gießrand. 
    Bitte säen Sie keine Sonnenblumensamen ein. Diese brauchen besonders viel Energie und Wasser, was den Jungbäumen schaden könnte.
  • Von der Stammaußenkante ist ein Radius von einem halben Meter dauerhaft von Bepflanzung frei zu halten. 
  • Das Auflegen von losen Steinen oder Gegenständen auf den Beeten ist nicht gestattet, da diese als Wurfgeschosse genutzt werden könnten.
  • Es dürfen keine Baulichkeiten und Gegenstände wie Gabionen, Bänke oder ähnliches auf oder neben den Baumscheiben platziert werden.
  • Pflanzungen dürfen nicht höher als einen halben Meter sein, damit Straßen, Plätze und Bürgersteige von allen Seiten aus gut eingesehen werden können und am Straßenverkehr teilnehmende Personen frühzeitig bemerkt werden.
  • Es dürfen keine Kletterpflanzen, wie zum Beispiel Efeu verwendet werden, damit die Wurzel- und Stammanläufe der Bäume kontrolliert werden können.
  • Um Verletzungsgefahren, zum Beispiel durch Stolpern, vorzubeugen, dürfen die Baumbeete und Grünflächen grundsätzlich nicht umzäunt oder anderweitig eingefasst werden.
  • Es dürfen keine Lichterketten oder andere Gegenstände in den Bäumen aufgehängt und keine Stammummantelung angebracht werden.

Interesse an einer Patenschaft?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:

0221 / 221-29419 für Anfragen aus dem linksrheinischen Stadtgebiet
0152 / 54548671 für Anfragen aus dem rechtsrheinischen Stadtgebiet.

E-Mail: 67-Ehrenamt@stadt-koeln.de

Als Dank und Anerkennung für Ihr Engagement erhalten Sie von uns eine Patenschaftsurkunde sowie ein Beetschild mit Hinweis auf die bestehende Patenschaft. Zudem bekommen die Patinnen und Paten, von denen wir eine E-Mail-Adresse haben, vierteljährliche Rundbriefe mit gärtnerischen Tipps, interessanten Informationen zum städtischen Grün sowie Hinweise zu Veranstaltungen und Führungen im Grünen.

Ihr Amt für Landschaftspflege und Grünflächen