© Stadt Köln

In Zollstock möchten wir die Vorgebirgstraße im Abschnitt zwischen Am Vorgebirgstor und dem Raderthalgürtel umgestalten. Hier möchten wir Radschutzstreifen einrichten, um den Radfahrenden ein sicheres und komfortables Vorankommen zu ermöglichen. Zudem zeigen die Erfahrungen, dass mit dem geänderten Straßenquerschnitt sowohl die Geschwindigkeiten des Kfz-Verkehrs wie auch die Lärmbelastung für die Anwohnenden und Passant*innen verringert werden.

Das derzeit praktizierte Schrägparken auf der Mittelallee wird erhalten bleiben. Die Umgestaltung hat unser Verkehrsausschuss auf Vorschlag der Bezirksvertretung Rodenkirchen in seiner Sitzung am 22. August 2023 beschlossen.

Beteiligungsformate

Im Rahmen von Informationsveranstaltungen in der Europaschule haben wir Ihnen im Februar 2024 und Juni 2022 die Planungen vorgestellt und sind mit Ihnen darüber ins Gespräch gekommen.

Zudem haben wir die Planungen im Runden Tisch Radverkehr Rodenkirchen sowie in der Seniorenvertretung diskutiert und Anregungen aufgenommen.

Aktuelle Planung

© Stadt Köln

Unser Planungsentwurf sieht die Beibehaltung des vorhandenen baulichen Gehwegs sowie einen Radschutzstreifen mit einer Breite von mindestens zwei Metern vor. Die Fahrbahnbreite für den Kfz-Verkehr soll zukünftig drei Meter betragen. Das Schrägparken auf der Mittelinsel wird beibehalten. Hierzu planen wir einen Sicherheitstrennstreifen von einem Meter.

Die Planunterlagen (Vorentwurf) haben wir für Sie zur Einsicht bereit gestellt.

Planabschnitt 1: Gürtel, Schwalbacher Straße, Roisdorfer Straße
PDF, 6749 kb
Planabschnitt 2: Breniger Straße, Bodendorfer Straße
PDF, 6231 kb
Planabschnitt 3: Zollstocksweg, Kierberger Straße, Gottesweg, Irmgardstraße, Vorgebirgsplatz
PDF, 5860 kb
Planabschnitt 4: Herthastraße, Homburger Straße, Heinrich-Brüning-Straße, Am Vorgebirgstor
PDF, 6900 kb

Bedeutung für den Radverkehr

Die Umgestaltung ist für die Förderung des Radverkehrs in Nord-Süd-Richtung von großer Bedeutung. Bislang verfügt die Vorgebirgstraße über einen überbreiten Kfz-Fahrstreifen ohne Infrastruktur für den Radverkehr. Mit der Umsetzung der Maßnahme schließen wir eine bestehende Lücke der Radachse Ulrichgasse/Tel-Aviv-Straße. Wir schaffen für Radfahrende eine attraktive Verbindung zwischen Zollstock und der Innenstadt.

Die Vorgebirgstraße ist Teil des gelben Netzes des Radverkehrshauptnetzes für den Stadtbezirk Rodenkirchen. Dieses hat die Bezirksvertretung Rodenkirchen im Mai 2022 beschlossen. Zudem führt die RadPendlerRoute 5 zwischen Wesseling/Brühl und Köln über die Vorgebirgstraße.

Damit ordnet sich die fahrradfreundliche Umgestaltung der Vorgebirgsstraße in unsere Mobilitätsstrategie, den Umweltverbund zu stärken, ein. Zudem unterstützt sie die Ziele des nachhaltigen Mobilitätsplans "Besser durch Köln", den wir derzeit gemeinsam mit der gesamten Stadtgesellschaft entwickeln.

Beschlüsse

Kontakt

Wenn Sie Fragen zur Umgestaltung der Vorgebirgstraße haben, nutzen Sie bitte unser Formular zur Kontaktaufnahme mit dem Fahrradbeauftragten.

Kontaktformular des Fahrradbeauftragten