Die Preisträgerin 2020 ist Kamala Dubrovnik

Begründung für die Preisvergabe

© Felix Bartke

Die Jury des Brinkmann-Stipendiums 2020 benennt Kamala Dubrovnik zur diesjährigen Preisträgerin des Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendiums.

Kamala Dubrovnik, mit bürgerlichem Namen Katharina Singh, 1992 in Münster geboren, hat in Hamburg Kunstgeschichte und Religionswissenschaften studiert und im Anschluss an der Kunsthochschule für Medien in Köln.

Katharina Singh hat die Kunstfigur Kamala Dubrovnik geschaffen, um ihre Memoiren "Kunst hat mein Leben zerstört" in die Welt zu setzen, um zu erzählen, schamlos und angstlos, witzig und selbstironisch. Sie persifliert in ihrem Romanprojekt das männliche Genie, sie schafft nicht nur auf grandiose Weise die Umkehrung in das Weibliche, ihre Persiflage ist eine Tour de Force, ein An-den Hörnern-packen, ein Durchrütteln und Nicht-mehr-Loslassen. Der Weltschmerz sitzt ihr dabei nicht nur in den Knochen, sondern auf der Zunge, ihr Egozentrismus ist wie ein schwarzes Loch, das ihre Umgebung und damit den Lesenden verschlingt.   

Die Jury:

  • Ruth Dickhoven
  • Bettina Fischer
  • Dr. Enno Stahl
  • Karosh Taha

Weitere Informationen

Wir haben ein Video und die Biographie von Kamala Dubrovnik für Sie bereitgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie auf ihrer Website und ihrer Sound Cloud.

Video der Preisträgerin Kamala Dubrovnik
Kamala Dubrovnik Kurzbiographie
PDF, 12 kb
Website Kamala Dubrovnik
Sound Cloud Kamala Dubrovnik

Wer war Rolf Dieter Brinkmann?

Rolf Dieter Brinkmann war deutscher Schriftsteller und Herausgeber, geboren 1940 in Vechta und gestorben 1975 bei einem Unfall in London. In den 1960er Jahren war er der führende Underground-Lyriker in Deutschland.

Weitere Eckdaten seiner Biografie sowie eine alphabetische Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier:

Rolf Dieter Brinkmann Preisträgerinnen und Preisträger alphabetisch