Neues Handbuch ist unsere Grundlage

© Fritz Baum

"Bilden, Betreuen und Erziehen mit Herz und Verstand" - das ist unsere Grundhaltung in den Kölner Kindertageseinrichtungen.

Unser pädagogisches Konzept und die zugehörigen Leitlinien können nun alle nachlesen: Im Qualitätshandbuch für städtische Kitas sind diese detailliert beschrieben. Wir wollen gelingendes Aufwachsen gestalten und gute Qualität in der Betreuung und Bildung von Kindern sicherstellen.

Mit den entwickelten Qualitätsansprüchen steht dabei das Kind ganz bewusst im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Bei der Erstellung des Handbuchs waren Kinder, Mitarbeitende, Eltern sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik von Anfang an eingebunden. Sie alle haben uns ihre Wünsche und Vorstellungen mitgeteilt und so zu Diskussionen, zum Nachdenken und Handeln angeregt.

Das Handbuch ist Bestandteil der Kita-Qualitätsoffensive, die im Juni 2018 gestartet ist und für die 1,6 Millionen Euro bereitgestellt wurden. Sie wird wissenschaftlich begleitet vom Institut für den Situationsansatz ISTA Berlin.

Unsere Leitlinien

Diese Leitlinien stehen für eine frühkindliche Bildung und Erziehung, in der Kindern aufmerksam und wertschätzend begegnet wird. Sie werden nach ihren individuellen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Kompetenzen gefördert.

  • Kinder werden von mir wertschätzend angesprochen und behandelt.
    Ich lasse nicht zu, dass Kinder diskriminierend, respektlos, demütigend, übergriffig oder unhöflich behandelt werden.
  • Ich nehme Kinder ernst und höre ihnen zu.
    Ich lasse nicht zu, dass Äußerungen und Verhalten von Kindern ignoriert werden und auf verbale und nonverbale Äußerungen der Kinder herabsetzend, übergriffig oder ausgrenzend reagiert wird.
  • Ich hebe die individuellen Stärken jedes Kindes heraus und benenne sie.
    Ich lasse nicht zu, dass Produkte und Leistungen von Kindern entwertend und entmutigend kommentiert werden.
  • Ich leite Kinder zur Selbstachtung und Anerkennung der Anderen an. 
    Ich lasse nicht zu, dass körperliche, verbale oder seelische Verletzungen, weder zwischen Kindern noch zwischen Mitarbeitenden und Kindern ignoriert werden.
  • Ich stelle bei Rückmeldungen an die Kinder, Eltern, Erziehungsberechtigte oder Dritte das bereits Erreichte in den Vordergrund.
    Ich dokumentiere und bespreche die Schritte zur guten Weiterentwicklung.
  • Ich achte auf die Interessen, Freuden, Bedürfnisse und Nöte der Kinder. 
    Ich bin liebevolle Bezugsperson und Unterstützerin oder Unterstützer der Kinder.

Ich interveniere sofort bei Fehlverhalten Einzelner und Nichteinhaltung der Leitlinien, um die Situation zu verbessern.

Downloadservice

Qualitätshandbuch der städtischen Kindertageseinrichtungen
PDF, 6330 kb

Kontakt

Bei Fragen, Hinweisen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0221 / 221-28597 zur Verfügung oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontaktformular Tageseinrichtungen und Tagesbetreuung für Kinder