Leseförderung und bürgerschaftliches Engagement

Die LeseWelten sind eine Vorlese-Initiative der Kölner Freiwilligen Agentur und der Stadtbibliothek Köln, die 2004 ins Leben gerufen wurde.

Die LeseWelten basieren auf dem bürgerschaftlichen Engagement.

Nur mit Hilfe der großen Unterstützung Kölner Bürgerinnen und Bürger konnte es in kurzer Zeit gelingen, dieses Vorlese-Netzwerk in allen Einrichtungen der Stadtbibliothek einzurichten.

Circa 50 ausgewählte und im Vorlesen geschulte Bürgerinnen und Bürger lesen regelmäßig mit individuellen Konzepten in allen Stadtteilbibliotheken und der Zentralbibliothek vor - den Kindern wird ein verlässliches Angebot gemacht.

Dabei stellen sich die Vorleserinnen und Vorleser sowohl auf Sprachbarrieren, unterschiedliche Altersstrukturen als auch auf die häufig kontroversen Lebenswelten der Kinder ein.

Die LeseWelten sollen neben der Förderung der Lese- und Sprachkompetenz besonders den Spaß am Lesen wecken und Kinder zu eigener Fantasie anregen, die in unserer Zeit der Informations- und Bilderflut zusehends verloren gegangen ist.

Die LeseWelten bieten auch eine Möglichkeit, die Sprach- und Lesefähigkeit von Kindern aus nichtdeutschen Kulturräumen zu verbessern und damit einen Beitrag zur Integration zu leisten.

Die Vorleserinnen und Vorleser engagieren sich ehrenamtlich und arbeiten ohne Honorar. 

Kölner Freiwilligen Agentur

Termine

Eine Übersicht der in den nächsten Monaten vorgesehenen Vorlesestunden sowie deren Veranstaltungsorte können Sie in unseren gedruckten Programmen einsehen oder in Ihrer jeweiligen Stadtteilbibliothek erfragen.