Beschreibung

Der Name einer Person kann sich im Laufe des Lebens auf unterschiedliche Weise ändern, sei es durch Eheschließung oder durch öffentlich-rechtliche Namensänderung. Die verschiedenen Möglichkeiten einer Namensänderung, ob Vorname und/oder Familienname, möchten wir Ihnen hier vorstellen und erläutern.

Bestimmung eines gemeinsamen Familiennamens

Wenn Sie bei Ihrer Eheschließung oder Begründung der Lebenspartnerschaft noch keinen gemeinsamen Familiennamen bestimmt haben, können Sie dies jederzeit nachholen, solange Ihre Ehe beziehungsweise Lebenspartnerschaft besteht.

Bestimmung eines Ehenamens Bestimmung eines Lebenspartnerschaftsnamens

Doppelnamen

Es gibt verschiedene Arten von Doppelnamen:

  • Sie führen den Doppelnamen von Anfang an als Geburtsnamen.
  • Sie fügen Ihrem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsnamen Ihren Familiennamen hinzu, wenn Ihr Familienname nicht zum Ehe- oder Lebenspartnerschaftnamen gewählt wurde.
  • Sie haben den Doppelnamen im Wege der Einbenennung oder Adoption erworben.

Obwohl es in Deutschland Doppelnamen in der ein oder anderen Form gibt, ist es nach deutschem Recht nicht möglich, seinem Kind einen Doppelnamen als Geburtsnamen zu erteilen, der aus dem Familiennamen der Mutter und des Vaters besteht. Im Wege der Einbenennung oder Adoption ist das Bilden eines Doppelnamens wiederum möglich.

Die häufigste vorkommende Form eines Doppelnamens ist das Hinzufügen des eigenen Familiennamens an den Ehenamen oder Lebenspartnerschaftsnamen.

Doppelname nach Eheschließung oder Verpartnerung

Wiederannahme des Geburtsnamens oder früheren Familiennamens

Wenn Sie verwitwet oder rechtskräftig geschieden sind, Ihre Lebenspartnerschaft durch Tod aufgelöst oder durch ein rechtskräftiges Urteil aufgehoben wurde, können Sie Ihren Geburtsnamen oder den Namen, den Sie bis zur Bestimmung des Ehenamens oder Lebenspartnerschaftsnamens geführt haben, wieder annehmen.

Sie wollen einen Familiennamen wieder annehmen, den Sie früher einmal geführt haben und der nicht durch Ihre Eheschließung oder Begründung einer Lebenspartnerschaft verändert wurde? Dann kommt nur ein Antrag auf Änderung des Familiennamens nach dem Namensänderungsgesetz in Betracht.

Wiederannahme des Geburtsnamens oder früheren Familiennamens Öffentlich-rechtliche Namensänderung

Namenserteilung für minderjährige Kinder zum Ehenamen

Wenn Sie verheiratet sind und ein Kind aus einer vorherigen Beziehung haben, können Sie und Ihre Ehegattin oder Ihr Ehegatte Ihren neuen Ehenamen auf Ihr Kind übertragen. Diese Namenserteilung nennt man Einbennung.

Namenserteilung - Einbenennung

Angleichung nach dem Bundesvertriebenengesetz

Wenn Sie Vertriebene, Vertriebener, Spätaussiedlerin oder Spätaussiedler sind, haben Sie, Ihre Ehegatten und Ihre Kinder die Möglichkeit, Ihre Vornamen und Familiennamen in eine deutschsprachige Form zu bringen sowie Ihren Vatersnamen abzulegen.

Namenserklärung nach dem Bundesvertriebenengesetz

Angleichung nach Einbürgerung

Wenn Sie Ihren Namen nach ausländischem Recht erworben haben und Ihr Name nunmehr nach deutschem Recht zu beurteilen ist, können Sie Ihren Namen an das deutsche Recht angleichen.

Das ist beispielsweise interessant, wenn Sie nach Ihrem Heimatrecht keinen Vor- und Familiennamen erworben haben, sondern eine sogenannte Namenskette.

Namensänderung durch Angleichungserklärung

Änderung des Vornamens wegen einer Variante der Geschlechtsentwicklung

Bei Ihnen liegt eine anerkannte Variante der Geschlechtsentwicklung vor? Dann haben Sie die Möglichkeit, Ihre Vornamen und die Angabe des Geschlechts in Ihrem Geburtenregister ändern zu lassen. Dabei können Sie beliebige neue Vornamen wählen. 

Erklärung zum Vornamen bei Personen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung

Änderung der Reihenfolge der Vornamen

Sie haben mehrere Vornamen und Ihr Rufname steht nicht am Anfang? Dann haben Sie die Möglichkeit, bei uns eine Erklärung abzugeben, die die Reihenfolge Ihrer Vornamen neu sortiert. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Name deutschem Recht unterliegt. Das schließt nicht nur deutsche Staatsangehörige ein, sondern auch Asylberechtigte, ausländische Flüchtlinge und Staatenlose.

Vornamen - Erklärung zur Reihenfolge

Öffentlich-rechtliche Namensänderung

Wenn Sie Ihren Namen ändern möchten, jedoch keine der oben genannten Möglichkeiten auf Sie zutrifft, könnte eine öffentlich-rechtliche Namensänderung nach dem Namensänderungsgesetz für Sie in Betracht kommen.

Vornamen und/oder Familiennamen können in Ausnahmefällen auf Antrag geändert werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.

Änderung des Vor- oder Familiennamens
wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder (mit * gekennzeichnet) und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1, 5, 7 und 9 (Haltestelle Heumarkt)
Stadtbahn-Linie 5 (Haltestelle Rathaus)
Stadtbahn-Linien 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hbf)
Bus-Linien 106, 132 und 133 (Haltestelle Heumarkt)
S-Bahn-Linien: S 6, S 11, S 12 und, S 13, S19, RB 25 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen