© Stadt Köln

Das Verkehrsleit- und Informationssystem besteht aus 17 variablen Anzeige- und Informationstafeln, die an den Hauptzufahrtsstraßen im Bereich der Kölner Peripherie sowie der Rheinbrücken stehen. Diese Verkehrsinformationstafeln, sogenannte Vario-Tafeln, dienen dazu, Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die Verkehrslage zu informieren.

Auf den Anzeigetafeln werden deshalb in erster Linie Informationen zum fließenden Verkehr, Hinweise auf Baustellen und Veranstaltungen sowie zum Parken oder zum Öffentlichen Personennahverkehr angezeigt.

Die fast zwanzig Jahre alten Anzeigesysteme mit eingeschränkter monochromer Darstellungsart wurden im Juni und Juli 2019 ausgetauscht. Zum Einsatz kommen jetzt energieeffiziente Systeme in LED-Technologie. Die Anzeigen lassen sich mehrfarbig gestalten. Freitexte, Symbole und Bilder erhöhen die Qualität der Informationen. So werden die Empfehlungen für Verkehrsteilnehmende deutlicher. Die Inhalte der Anzeigetafeln werden automatisiert gesteuert oder anlassbezogen durch die Verkehrsleitzentrale eingegeben. Je nach Straßenraum und Anforderungen aus dem Umfeld kommen zwei Größenvarianten zum Einsatz.

Förderung für zehn weitere Vario-Anzeigetafeln

Im Dezember 2019 haben wir vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Bewilligungsbescheide für die Förderung von zehn weiteren Variotafeln entgegengenommen. Die Bundesmittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro werden aus dem Programm "Saubere Luft 2017 bis 2020" zur Verfügung gestellt.

Um die bestmöglichen Standorte für die zusätzlichen Vario-Tafeln zu ermitteln, lassen wir derzeit ein Gutachten erstellen.  

Übergabe des Förderbescheids für weitere Variotafeln