Die Stiftung geht auf die Kölner Bürgerin Antoinette Guilleaume zurück, deren Großzügigkeit zunächst die Errichtung und den Betrieb des Marienheims nahe des Eigelstein, später des Antoniusheims in der Pallenbergstraße in Weidenpesch ermöglichte. Diese Einrichtung diente bis in die Nachkriegszeit der Ausbildung und Unterbringung junger Frauen sowie der Säuglings- und Kinderpflege.

Heute ermöglicht die Stiftung unter der Bezeichnung "Ferien mit der Guilleaume-Stiftung" jährlich etwa 350 behinderten Kindern die Teilnahme an Ferienfreizeiten zusammen mit nichtbehinderten Kindern.

Die Guilleaume-Stiftung St. Antoniusheim
PDF, 1232 kb

Kontakt

Sie möchten stiften?

Wenn Sie Teil dieser Tradition werden und eine Stiftung unter dem Dach der Stadt Köln errichten oder einer bestehenden Stiftung eine Zuwendung zukommen lassen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne.

Stiftungen
Heumarkt 14
50667 Köln
Telefon 0221 / 221-25869

E-Mail an Stiftungen Stadt Köln