Die Reinigung der Straßen, Fahrradwege und Gehwege im Stadtgebiet ist grundsätzlich Aufgabe der Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB). Die Aufgabe kann jedoch im Rahmen der Anliegerreinigung auf die Anwohnerinnen und Anwohner übertragen werden.

Ob Sie in einer Straße wohnen, in der die AWB diese Serviceleistung erbringt, oder ob Anliegerinnen und Anlieger für die Reinigung zuständig sind, steht in der Straßenreinigungssatzung.

Hier können Sie den Straßennamen eingeben und prüfen, ob eine Anliegerreinigung vorgeschrieben ist:

Abfrage Straßenreinigung

Was können Sie bei einer Verunreinigung des öffentlichen Straßenlandes tun?

© Stadt Köln

Wenn Sie eine Verunreinigung durch Laubfall, Unkraut oder Ähnliches auf dem Fahrbahnbereich oder einem Geh- oder Radweg melden wollen, sollten Sie zunächst prüfen, ob die AWB für die Reinigung zuständig sind oder ob die Anwohnerinnen und Anwohner für Sauberkeit sorgen müssen.

Wenn die AWB zuständig sind, können Sie sich mit der Kundenberatung der AWB in Verbindung setzen:

telefonisch unter 0221 / 9222224

oder Sie schicken eine E-Mail:

Kundenberatung der Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB Köln)

Liegt in dem betroffenen Bereich Anliegerreinigung vor, ist grundsätzlich die Eigentümerin oder der Eigentümer des Grundstückes für die Reinigung verantwortlich. Wenn Eigentümerin oder Eigentümer der Aufgabe nicht nachkommen, können Sie sich an uns wenden:

Amt für öffentliche Ordnung, Kalk-Karree, Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln,

per Telefon unter 0221 / 221-32000 (Servicetelefon) - der direkte Draht zum Ordnungsdienst

per E-Mail:

Ordnungsamt Stadt Köln