Die Trompeten werden auf die Spielerin und den Spieler abgestimmt, so dass Ihr Kind schon ab etwa sechs Jahren mit dem Spielen beginnen kann. Um den Rücken zu schonen und die noch kurzen Arme nicht zu überstrecken, gibt es das Kornett oder das Taschenkornett , eine kleine Form der Trompete in gleichem Klang, aber für kleine Schülerinnen und Schüler besser geeignet.

Im Alter von ungefähr zehn Jahren kann man dann ohne Bedenken die normale Form der Jazz- oder Konzert-Trompete im Unterricht einsetzen.

Was ist eine Trompete?

Die Trompete wird auch die Königin der Instrumente genannt und wurde früher immer dann gespielt, wenn Gott gepriesen werden sollte. Schon im alten Testament wurde sie erwähnt, auch wenn die Trompete zu dieser Zeit noch anders ausgesehen und anders geklungen hat. Die Anblastechnik wird allerdings schon die selbe gewesen sein.

Andere Trompetenarten

Die Piccolo-Trompete und das Flügelhorn sind Sonderinstrumente, die ähnlich der Trompete gebaut sind. Sie gehören deshalb zur Familie der Trompeten und werden wie die normale Trompete gespielt. Die Ausbildung auf Sonderinstrumenten kann sich an den Unterricht auf der Trompete anschließen.

Unterrichtsort

Der Trompetenunterricht wird in allen Regionalschulen angeboten.

Beratung und Anmeldung

Die Fachleitung des Fachbereiches Blechblasinstrumente berät Sie gerne.
Sie können sich oder Ihr Kind jederzeit voranmelden.

Unterrichtsgebühr

Die Höhe der Unterrichtskosten erfahren Sie in unserer Gebührenübersicht.