Die städtische Vermessungsabteilung ist in Köln Bestandteil des Amtes für Liegenschaften, Vermessung und Kataster. In diesem Rahmen ist sie primärer Dienstleister für alle vermessungstechnischen Aufgaben der Kölner Verwaltung und ihrer Eigenbetriebe. Unter Nutzung moderner Messverfahren werden hier georeferenzierte Informationen in der Örtlichkeit erhoben, anschließend fachlich aufbereitet und den Auftraggeberinnen beziehungsweise Auftraggebern im gewünschten analogen oder digitalen Format zur Verfügung gestellt.

Bei den örtlichen Vermessungsarbeiten kommen sowohl klassische Messverfahren als auch moderne Satellitenmessverfahren, photogrammetrische Messverfahren, Echolotungen und das 3D-Laserscanning zum Einsatz. CAD-gestützte Auswerteverfahren ermöglichen eine kundenspezifische Visualisierung und Abgabe der Ergebnisse. Sie dienen als Basis zur Übernahme ins

Liegenschaftskataster

oder direkt für Planungszwecke, Bauvorhaben und Projektrealisierungen. Darüber hinaus werden in unserer Vermessungsabteilung Baulinien, Bau- und Nutzungsgrenzen sowie Straßenbegrenzungslinien auf der Grundlage städtebaulicher Planungsgrundlagen durch Fachkräfte geometrisch einheitlich festgelegt.

Wir übernehmen folgende Aufgaben:

Hoheitliche Vermessungen:

Nach dem Vermessungs- und Katastergesetz des Landes NRW führen wir Liegenschaftsvermessungen als hoheitliche Vermessungsleistung durch. Diese gliedern sich in:

Teilungsvermessung Grenzvermessung und Amtliche Grenzanzeige Gebäudeeinmessung

Alle Teilungs-, Grenzvermessungen und amtlichen Grenzanzeigen sowie Gebäudeeinmessungen führen wir gerne, nach einer Beratung, auf Antrag aus.

Vermessungsauftrag

Alternativ können Sie sich an eine Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin/einen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur wenden.

Ingenieurvermessung:

Im Bereich der Ingenieurvermessung begleiten wir sowohl Planungsaufgaben als auch vielfältige Bauprojekte im Tiefbau, im Straßenbau, im U‑Bahn-Bau und in weiteren Bereichen. Dazu bieten wir folgende Vermessungsleistungen:

Erstellung von Lageplänen zum Bauantrag Topografische Pläne Bebauungsplanunterlagen Baubegleitende Vermessungsarbeiten Beweissicherungs- und Deformationsmessungen Vermessungsarbeiten für den Stadtbahn- und Brückenbau

Kölner GPS-Referenzpunkt

Zur Funktionsprüfung eigener GPS-Empfänger, zum Beispiel im Handy, stellt die Stadt Köln einen GPS-Referenzpunkt auf der Plattform neben der Hohenzollernbrücke auf der Deutzer Rheinseite zur Verfügung.

Die Koordinaten des Referenzpunktes wurden mit einem hochpräzisen GPS-Empfänger bestimmt:

Geografisch:
50°56,4666‘ nördliche Breite
06°58,1161‘ östliche Länge

ETRS89/UTM:
(32) 357 283,38m Ost (E)
5 645 241,11m Nord (N)

Höhe: 55,38 Meter über Normalhöhennull - NHN (Höhenstatus 170)

Höhenbezugspunkt ist der Amsterdamer Pegel.

Flyer zum GPS-Referenzpunkt
PDF, 1950 kb