Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung

Veröffentlicht im Amtsblatt am 4. September 2019

Ziel ist es, Wohnbebauung in Form von Geschosswohnungsbau mit bis zu 210 Wohneinheiten sowie wohnungsnahes Gewerbe festzusetzen.

Geltungsbereich
PDF, 509 kb
Beschlussvorlage, Pläne und Erläuterung

Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses

Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 4. Juli 2019 die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) für das Verfahren zur Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens mit dem Arbeitstitel: "Sechtemer Straße/ Bonner Straße" in Köln-Raderberg, beschlossen.  

In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt hat der Investor für das Plangebiet mit dem Arbeitstitel Sechtemer Straße/Bonner Straße in Köln-Raderberg ein Planungskonzept erarbeitet.  

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Raderberg, südlich des Kreisverkehrs Bonner Straße/Koblenzer Straße zwischen der Bonner und Sechtemer Straße. Auf dem Gelände befinden sich heute kleinteiliges Gewerbe und Wohnungen. Das weitere Umfeld ist durch vorwiegend gewerbliche Nutzungen geprägt. Das Plangebiet ist über die Sechtemer Straße erschlossen und umfasst eine Fläche von circa 12.800 .  

Geplant ist die Errichtung von circa 210 Wohnungen, teilweise als öffentlich geförderter Wohnungsbau gemäß des "Kooperativen Baulandmodells" der Stadt Köln sowie wohnungsnahes Gewerbe (Einzelhandel und Büros). Hierzu soll der Bestand niedergelegt und durch eine Neubebauung ersetzt werden.  

Das Vorhabengebiet "Sechtemer Straße/Bonner Straße" ist durch seine zentrale Lage im Stadtentwicklungsprojekt Parkstadt Süd städtebaulich eng verbunden mit der am 10. März 2016 vom Stadtentwicklungsausschuss beschlossenen "Integrierten Planung Parkstadt Süd". Das Ergebnis der "Integrierten Planung" beinhaltet die städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung des Gebiets und stellt die Grundlage und Leitlinie für nachfolgende Bauleitplanverfahren einschließlich möglicher Qualifizierungsverfahren dar. Das vorliegende städtebauliche Konzept bildet den ersten Baustein bei der Umsetzung der städtebaulichen Gesamtplanung.  

Das städtebauliche Planungskonzept haben wir vom 11. bis 25. September 2019 zur Einsichtnahme ausgehängt. Schriftliche Stellungnahmen konnten bis zum 7. Oktober 2019 an den Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Rodenkirchen gerichtet werden. 

Auskunft

Stadtplanungsamt: Adresse und Öffnungszeiten

Informationen zum Amtsblatt

Das Amtsblatt der Stadt