Zur künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung im Bereich Musik sowie zur Vorbereitung von künstlerischen Vorhaben vergeben wir auch im Jahr 2024 Arbeits- und Recherchestipendien.

Die Ausschreibung richtet sich an Akteur*innen aus den folgenden Bereichen:

  • Alte Musik
  • Neue Musik
  • Globale Musik
  • Klassische Musik
  • Elektronik und Klangkunst
  • Jazz/Improvisierte Musik

Unser Ziel ist es, freiberuflich professionelle Musiker*innen, Komponist*innen, Klangkünstler*innen sowie Programmmachende in ihrem Schaffensprozess zu unterstützen. 

Mit der Unterstützung möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich auf die Entwicklung Ihres musikalischen Schaffens zu konzentrieren.

Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Projekt- oder Produktionsförderung. Ebenso fördern wir keine Kompositions- oder Promotionsvorhaben. Für Kompositionsvorhaben gibt es ein eigenes Förderinstrument. Wählen Sie hierzu bitte im Förderportal "Komposition" als Förderbereich aus.

Voraussetzungen – Muss-Kriterien 

  • Sie können eine mehrjährige, musikalisch wertvolle Tätigkeit im Bereich der Improvisation, Interpretation, Komposition oder Programmgestaltung nachweisen.
  • Sie erhalten kein weiteres Stipendium oder andere Fördermittel für dasselbe Vorhaben.
  • Ihr Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ist Köln.

Zeitraum und Förderhöhe

Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach der Dauer des Arbeitsvorhabens. Wir fördern Zeiträume von zwei bis sechs Monaten. Pro Monat ist eine Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro vorgesehen. Wir unterstützen also mit 3.000 bis 9.000 Euro.

Frühester Stipendienbeginn ist der 1. Januar 2024. Ende des Stipendiums ist der 31. Dezember 2024.  

Antragstellung

Den Antrag stellen Sie über das Online-Förderportal. Mit dem Antrag laden Sie bitte die folgenden Dokumente hoch:

  • Ihren Lebenslauf inklusive einer Aufstellung über Ihre mehrjährige künstlerische Tätigkeit 
  • Eine formlose Beschreibung des Arbeits- und Recherchevorhabens. Geben Sie bitte an, welchen Zeitraum Sie veranschlagen und skizzieren Sie grob die Zeitplanung.

Fristen

Die Antragsfrist endete am 30. September 2023. Frühester Stipendienbeginn ist der 1. Januar 2024. Ende des Stipendiums ist der 31. Dezember 2024. 

Welche Pflichten bestehen?

Nach Ablauf des Stipendiums dokumentieren Sie das Arbeitsergebnis in Form eines aussagekräftigen Berichts. Den Abgabetermin hierfür können Sie dem Zuwendungsbescheid entnehmen. Zur Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse sind Sie nicht verpflichtet. Sollten Sie Ergebnisse Ihrer künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung aber publizieren, weisen Sie in der Veröffentlichung bitte durch Abdruck des städtischen Logos auf unsere Förderung hin. 

Kontakt für Rückfragen

Kulturamt - Musikreferat
Telefon: 0221 / 221-22217

E-Mail für Rückfragen