© Stadt Köln

Bäume sind wichtig für unser Klima, so auch die Straßenbäume. Wir kontrollieren sie regelmäßig, um Gefahren für Menschen und die Umwelt abzuwenden und die Vitalität der Bäume so lange wie möglich zu erhalten. Wir schauen, ob die Bäume von Krankheiten, wie beispielsweise vom Massaria-Pilz, befallen sind und leiten gegebenenfalls Maßnahmen ein.

In der Regel müssen die Bäume aber nur bearbeitet werden. So werden Totholz entfernt, Fehlentwicklungen der Krone beseitigt und Äste zurück geschnitten. Schließlich dürfen die Äste nicht in den Bereich der Oberleitung einer Stadtbahn oder der Fahrbahn ragen. Manchmal sind sie auch zu weit an die Häuserfassaden herangewachsen.

Nachfolgend sind alle größeren Pflegemaßnahmen an Straßenbäumen einschließlich der dazu notwendigen Straßensperrungen aufgeführt:

Baumpflegearbeiten im Vorgebirgspark und im Äußeren Grüngürtel

Wir lassen ab Montag, 10. Januar 2022, bis voraussichtlich Freitag, 25. Februar 2022, den Baumbestand im Vorgebirgspark in Zollstock und im Äußeren Grüngürtel, zwischen Gleueler Straße und dem Parkplatz am FC-Stadion, in Sülz bearbeiten. Die beauftragte Firma schneidet in beiden Grünanlagen jeweils rund 200 Bäume zurück und beseitigt Fehlentwicklungen der Kronen. Zudem müssen jeweils rund 55 Bäume gefällt werden, weil sie abgestorben sind, beziehungsweise drohen abzusterben. Die Schädigungen, welche zu den Fällungen führen, sind überwiegend auf Sturmschäden, die Rußrinden- und die Buchenkomplexkrankheit zurückzuführen.

Die Rußrindenkrankheit ist eine Pilzerkrankung, die zum Absterben der Bäume führt. Sie ist auch für den Menschen gefährlich. Die Sporen des Pilzes verteilen sich in der Luft und können nach dem Einatmen Atemwegsprobleme auslösen. Im Äußeren Grüngürtel schreitet zudem die Buchenkomplexkrankheit voran. Die Krankheit macht sich durch Absterben verschieden großer Rindenpartien, vom Kronenbereich ausgehend, bemerkbar. In der Folge treten unter Umständen Stammfäulen auf, die schließlich zum Abbau des Holzes und zum Stammbruch führen.

Wir kommen mit diesen Arbeiten unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Während der Arbeiten können die Zuwegungen temporär eingeschränkt werden. Auch kann es durch den Einsatz von Motorsägen und eines Häckslers zu Lärmbelästigungen kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Baumstubbenentfernung am Lindenthalgürtel, Aachener- und Gleueler Straße

Wir lassen ab Mittwoch, 26. Januar 2022 bis Freitag, 28. Januar 2022 den Baumbestand am Lindenthalgürtel, an der Aachener- und an der Gleuelerstraße bearbeiten. Bei den Arbeiten handelt es sich um die notwendige Entfernung von Baumstubben bereits gefällter Linden. Nachpflanzungen an den entsprechenden Standorten sind geplant.

Wir kommen mit diesen Arbeiten unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Halteverbotszonen werden abschnittsweise 4 Tage vorher eingerichtet, daher kann es zu hohem Parkdruck führen. Auch kann es durch den Einsatz von Motorsägen und eines Häckslers zu Lärmbelästigungen kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Baumpflegearbeiten im Hilde-Domin-Park, am Neusser Wall, Fort X und an der Skateanlage im Lentpark

Wir lassen ab Montag, 14. Februar 2022 - voraussichtlich bis Ende März - den Baumbestand im Hilde-Domin-Park, am Neusser Wall, Fort X und an der Skateanlage im Lentpark bearbeiten. Insgesamt sind 294 Bäume betroffen. Bei den Arbeiten handelt es sich um die Beseitigung von Kronenfehlentwicklungen, die Herstellung des lichten Raumes über Verkehrsflächen sowie die Entnahme von Totholz. 31 Bäume müssen gefällt werden, da diese bereits abgestorben sind. Die Fällungen werden voraussichtlich bis Ende Februar stattfinden.

Wir kommen mit diesen Arbeiten unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Es kann durch den Einsatz von Motorsägen und eines Häckslers zu Lärmbelästigungen kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.