© Internationale Photoszene Köln

22. Oktober 2022

Uhrzeit:

9:30 bis 18 Uhr

Infos:

Preis: Pay What You Want (Zahle was du willst) ab 5 Euro.
Anmeldung/Vorverkauf: Informationen zur Anmeldung folgen.

Das Symposium "Die Geste des Zeigens – Fotoalben im Archiv" zum Programm "Artist Meets Archive" findet in Kooperation zwischen der Deutschen Gesellschaft für Photographie, der Internationalen Photoszene Köln und dem Rheinischen Bildarchiv statt.

Neben dem übergeordneten Thema des Archivs widmet sich das Symposium insbesondere der Frage nach einer Bedeutung von Fotoalben für fotografische Archive. Angefangen bei der Materialität eines Fotoalbums und seiner Abgrenzung zu anderen Medien, seiner privaten oder öffentlichen Funktion und seiner kulturellen Praxis, über die Auslotung seiner möglichen Grenzen, seiner medialen Inszenierungsformen und den Praktiken eines künstlerischen Gebrauchs; bis hin zu Fragen seiner Verwendung in Archiven und Präsentation in Museen, seiner Aufarbeitung, Restaurierung und Digitalisierung – das Fotoalbum wirft unterschiedliche Gebrauchsweisen und vielseitige Möglichkeitsräume auf, denen sich sowohl aus wissenschaftlicher und fotohistorischer Perspektive als auch aus künstlerischer Perspektive genähert wird und die archivarischen Gesten des Zeigens in den Blick nimmt.   

Das Symposium ist Teil des mehrtägigen Veranstaltungsprogramms (20. bis 22. Oktober) mit dem Titel "We Do/Are Photography" der Internationalen Photoszene Köln. Es wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW und die Stadt Köln.

Veranstaltungsort
Rheinisches Bildarchiv Köln
Eifelwall 5
50674 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-22354
Fax:
0221 / 221-22296
Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, 9 bis 16:30 Uhr
Mittwoch, 9 bis 19:30 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.

Anfahrt

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen