© Holger Talinski

vom 17. Dezember 2023 bis 19. Dezember 2023

Uhrzeit:

Sonntag: 11 Uhr
Montag und Dienstag: 20Uhr

Infos:

Preis:
11 bis 55 Euro

Anmeldung/Vorverkauf:
Die Karten erhalten Sie über den Kartenservice der Bühnen Köln in den Opern Passagen und im Webshop.

Ob hochphilosophisch, experimentell oder ganz alltäglich: Der Raum fasziniert uns Menschen seit jeher. Und Musiker*innen haben dafür ohnehin ein Ohr. Seien es feierliche Klänge aus allen Richtungen in Venedigs Markusdom, ein ausgeklügelter Orchestergraben für mystische Klänge in Bayreuth oder ein Konzert mit verteilten Lautsprechergruppen: Auch der Raum macht die Musik.

Der Komponist Mark Andre verwendet ein im wahrsten Sinne raumgreifendes Verfahren. Er lauscht einem Raum etwas ab: seine akustische Signatur. Am Anfang steht ein "Sweep", eine aufsteigende Frequenz, die den gesamten von uns hörbaren Bereich des Tonspektrums durchläuft und dem Raum eine Antwort entlockt, eine Resonanz. Die ist absolut einzigartig und kann mithilfe von Audio-Messtechnik analysiert werden. Echografieren nennt sich dieses Abenteuer für die Ohren – und dient Mark Andre als Ausgangspunkt seiner musikalischen Kreativität.

Es gibt sie, diese Werke, die sämtliche verfügbaren Rahmen einfach sprengen. Riesenhaft, überwältigend, unüberschaubar, über die bisherigen Grenzen weit hinausklingend. In seiner achten Sinfonie scheint Anton Bruckner schlichtweg in ganz neuen Dimensionen unterwegs zu sein. Im Kino spräche man wohl von einem Blockbuster mit Überlänge, ein klingender Riese, den Bruckner sich selbst über Jahre und mehrere Umarbeitungen hinweg abringt. Kein Wunder, dass man so manches Etikett für dieses monumentale Werk zu finden versucht hat: die "Apokalyptische", ein "Mysterium". Ein sinfonischer Mount Everest auf extra großer Leinwand – und zum ersten Mal bei Bruckner eine Sinfonie mit Harfen. Gleich drei, versteht sich.

Mark Andre
Vier Echografien (2023)

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108 (1887)

Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

Veranstaltet von
Gürzenich-Orchester
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22437
Fax:
0221 / 221-28200
Veranstaltungsort
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 280280
Fax:
0221 / 20408222
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    Bus-Linie 132 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12 und S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen