© Foto von Julia Korbik (rechts): Paula Winkler, Cover (links unten): Rowohlt, Foto von Marianna Deinyan (oben links): Knarik Gasparyan

27. Februar 2024

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 oder 4 Euro.

Anmeldung/Vorverkauf:
Karten erhalten Sie über kölnticket, Restkarten gibt es gegebenenfalls an der Abendkasse.

Die Autorin Julia Korbik im Gespräch mit Marianna Deinyan

Ob #metoo oder die Proteste im Iran: In den letzten Jahren gab es zahlreiche Anlässe, bei denen Frauen füreinander eintraten. Ein Prinzip, das schon die Feminist*innen der 1970er-Jahre propagierten – nicht umsonst lautete einer ihrer bekanntesten Slogans:

Sisterhood is powerful!

Aber Schwesterlichkeit ist mehr als Networking, mehr als weibliche Solidarität. Es ist eine politische Praxis.

Julia Korbik setzt sich mit dem Prinzip der Schwesterlichkeit auseinander, will verstehen, wie sie aussehen kann – und was sie verhindert. Sie hinterfragt den Feminismus der letzten Jahre und erforscht dieses Thema anhand persönlicher Anekdoten, Beispiele aus Literatur, Popkultur, Geschichte und Gesellschaft inspirierend, nuanciert und neugierig.

Julia Korbik wurde 1988 im Ruhrgebiet geboren. In Frankreich und Deutschland studierte sie European Studies, Kommunikationswissenschaften und Journalismus und ärgerte sich über Leselisten, die nur männliche Autoren enthielten. Heute lebt Korbik als Autorin und freie Journalistin in Berlin und schreibt am liebsten über Politik und Popkultur aus feministischer Sicht. 2018 wurde sie in Darmstadt mit dem Luise-Büchner-Preis für Publizistik ausgezeichnet.

Marianna Deinyan ist Journalistin und Moderatorin aus Köln. Neben ihrer Arbeit als Radiomoderatorin und Podcast-Host, moderiert sie Veranstaltungen und Panels. Als Autorin für Podcast, Radio und Social Media arbeitet sie überwiegend zu Themen aus Kultur und Gesellschaftspolitik und hat kürzlich mit "Yerevan" ein Buch über die armenische Küche und Kochkultur geschrieben, das mit dem Deutschen Kochbuchpreis 2023 ausgezeichnet wurde.

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen