© Stadt Köln

vom 29. April 2022 bis 9. Oktober 2022

Uhrzeit:

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
1. Donnerstag im Monat: 10 bis 22 Uhr
Montag geschlossen

Infos:

Preis: Einzelticket zur Sonderausstellung: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro

Eine von fünf Stationen der 7. Archäologischen Landesausstellung NRW "Roms fließende Grenzen" im Kontext der Ernennung des niedergermanischen Limes zum UNESCO-Welterbe

Statthalterpalast und Tempel, Stadtmauer, Prachtstraßen und Platzanlagen – Spuren dieser Monumente zeugen noch heute von der Bedeutung des römischen Kölns. Die Metropole am Rhein war ein Abbild Roms und Hauptstadt der Provinz Niedergermanien. Beeindruckende archäologische Funde erzählen von der großen Vergangenheit der antiken Stadt und vom Alltag ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. 

Ein Highlight der Ausstellung ist ein Film, der das römische Köln durch digitale Rekonstruktionen wieder auferstehen lässt. Die wichtigsten Großbauten der Stadt werden hier nicht nur von außen gezeigt, von einigen Gebäuden wurde erstmals auch Rekonstruktionen der Innenräume unternommen. So wird der erst jüngst am Antoniterquartier entdeckte Nischensaal zu sehen sein, bei dem es sich vielleicht um eine Bibliothek handelte.

Kuratiert wird die Ausstellung vom Römisch-Germanischen Museum und dem MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln, gezeigt wird sie im Kulturzentrum am Neumarkt, in dem auch das Rautenstrauch-Joest-Museum und das Museum Schnütgen zu finden sind.

Eine inklusive App wird allen Besucher*innen den Zugang zur Ausstellung erleichtern. Personen mit einer Seh- oder Hörbehinderung oder Menschen, die einfache Sprache bevorzugen, werden mit Audiodeskriptionen, Gebärdenvideos oder Texten und Audios in einfacher Sprache durch die Ausstellung geführt.

Veranstaltungsort
Kulturzentrum am Neumarkt
Cäcilienstraße 29
50667 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-31356
Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag, 10-20 Uhr
1. Donnerstag im Monat: 10-22 Uhr
Feiertage: 10-18 Uhr
Montag geschlossen

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

Start

Ziel

Fahrradroute planen